Ernährung

Erkrankungen und Ernährung
Essstörungen
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Fleischarme oder fleischlose Ernährung

Gesund abnehmen - Diäten
Untergewicht - Gesund Zunehmen

Nährstoffe
Säure-Basen-Haushalt
Schwanger - wie soll ich essen?

Spezial: Ernährung und Radioaktivität

Nährstoffe in der Schwangerschaft: Eisen

Ernährung in der Schwangerschaft

Kurzinfo:

Eisen

Bedarf

30 mg (Minimum)

Vorkommen

Fleisch, Gemüse, Obst und Milchprodukte. Bei Gemüse immer O-Saft zum Essen trinken. Erhöht die Eisenaufnahme.

Achtung

Zusatzpräparate sollten nur in Absprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Frauen haben einen erhöhten Bedarf an Eisen.

Eisen ist lebenswichtig und muss dem Körper mit der Nahrung zugeführt werden. Zwar verfügt der Körper über "Eisenspeicher", aber er verliert auch täglich Eisen über Darm, Niere und Haut. Frauen verlieren zusätzlich noch Eisen bei der monatlichen Regelblutung. Um seinen täglichen Bedarf zu decken, sollten Frauen täglich 30 mg und Männer 15 mg Eisen mit der Nahrung zu sich nehmen. Obwohl dies eine allgemein bekannte Tatsache ist, finden sich immer noch häufig Empfehlungen, bei denen für Frauen und Männer dieselben Werte angenommen werden. In der Schwangerschaft verdoppelt sich der Bedarf an Eisen für die Frau. Dann wird, je nach Ausgangswert, ein Bedarf von mindestens 30 mg Eisen angegeben.

 

Blutarmut als Folge eines Eisenmangels kommt bei Schwangeren häufig vor.

Eisen wird für den Transport von Sauerstoff benötigt. Wie das genau zusammenhängt, können Sie hier nachlesen. Bei Eisenmangel kommt es zu Blutarmut (Anämie). In der Schwangerschaft nimmt das Blutvolumen zu. Der zusätzliche Liter Blut wird für die Blutversorgung und den Aufbau der inneren Organe des Kindes gebraucht. Schon allein deshalb ist der Eisenbedarf erhöht, denn mehr Blut bedeutet mehr Blutkörperchen, die Sauerstoff transportieren. Ein Eisenmangel tritt häufig gegen Ende einer Schwangerschaft auf. Das kann durch die Verordnung eines Eisenpräparates verhindert werden. Zusatzpräparate sollten nur in Absprache mit dem Arzt eingenommen werden.

 

Zum Essen O-Saft trinken. Das erhöht die Eisenaufnahme aus Gemüse.

Viel Eisen befindet sich in magerem Fleisch. Gemüse, Obst und Milchprodukte enthalten nur geringe bis mittlere Mengen Eisen, wobei das Eisen aus Gemüse sehr viel schwieriger vom Darm aufgenommen wird. Um die Aufnahme von Eisen aus Gemüse zu erhöhen, sollte zum Essen ein Glas Orangensaft getrunken werden.

Top

Zur Übersicht
Ernährung in der Schwangerschaft

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas