Ernährung

Erkrankungen und Ernährung
Essstörungen
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Fleischarme oder fleischlose Ernährung

Gesund abnehmen - Diäten
Untergewicht - Gesund Zunehmen

Nährstoffe
Säure-Basen-Haushalt
Schwanger - wie soll ich essen?

Spezial: Ernährung und Radioaktivität

Nährstoffe in der Schwangerschaft: Vitamin E

Ernährung in der Schwangerschaft

Kurzinfo:

Vitamin E

Bedarf

fettlösliches Vitamin, 13 mg

Vorkommen

Nüsse, Butter, Vollkorngetreide, Sonnenblumen- und Sojaöl

Achtung

Zusatzpräparate sollten nur in Absprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Vitamin E ist ein fettlösliches Vitamin. Es ist am Aufbau der Muskulatur, des Bindegewebes und der Blutgefässe beteiligt. Vitamin E benötigt der Körper, damit sich ein intaktes Immunsystem ausbilden kann.

 

Erhöhter Bedarf in der Schwangerschaft, durch Rauchen und körperliche Arbeit.

Der Bedarf an Vitamin E liegt bei etwas 12 Milligramm und steigt während der Schwangerschaft auf 13 Milligramm an. Der Bedarf erhöht sicht außerdem bei schwerer körperlicher Arbeit und beim Leistungssport. Durch den Genuss großer Mengen mehrfach ungesättigter Fettsäuren (z. B. Linolsäure) und beim Rauchen wird vermehrt Vitamin E benötigt. Der Bedarf steigt ebenfalls im Alter an.

 

Folgende Nahrungsmittel enthalten Vitamin E: Nüsse, Butter, Vollkorngetreide, Sonnenblumen- und Sojaöl. Zusatzpräparate sollten nur in Absprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Top

Zur Übersicht
Ernährung in der Schwangerschaft

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas