Immunsystem

Anatomie und Physiologie
des Immunsystems

Selbsthilfe

Bronchitis
Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - COPD

Erkältungskrankheiten
Heilpflanzen bei Erkältungskrankheiten
Homöopathie bei Erkältungskrankheiten

Grippe - Influenza
Vogelgrippe- Aviäre Influenza

Grippe: Risikogruppen

Jeder Mensch kann Grippe bekommen

Grundsätzlich kann jeder Mensch eine Grippe bekommen. Das gilt für ältere Menschen und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, aber auch für junge und gesunde Menschen und natürlich auch für Säuglinge und Kinder.

 

Chronische Erkrankungen und ein schwaches Immunsystem erhöhen das Risiko

Besonders gefährdet sind alle Menschen, deren Immunsystem nicht voll funktionstüchtig ist und Menschen mit chronischen Erkrankungen. Auch Menschen, die besonders intensiv mit Grippeviren in Kontakt kommen können, haben ein erhöhtes Infektionsrisiko. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Insgesamt tragen ein erhöhtes Risiko Menschen:
  • ab dem 60. Lebensjahr, weil ihr Immunsystem nicht mehr so gut funktioniert, wie bei jüngeren Menschen.
  • mit chronischen Herzerkrankungen
  • mit chronischen Lungenerkrankungen
  • mit Diabetes mellitus
  • mit Immundefekten, z. B. AIDS
  • Schwangere und Frauen im Wochenbett
  • Pendler und Berufstätige, die viel mit anderen Menschen Kontakt haben, z. B.
    • Lehrer und Erzieher
    • Verkäufer
    • Sozialarbeiter
  • medizinisches Personal

 

Viele Faktoren können das Immunsystem schwächen

In bestimmten Situationen ist jeder Mensch anfällig für eine Infektion, denn das Immunsystem kann durch verschiedene Belastungen in seiner Leistungsfähigkeit eingeschränkt werden. Das gilt nicht nur für die schon genannten Erkrankungen. Eine verringerte Leistungsfähigkeit des Immunsystems kann auch eintreten bei:

Top

Zur Übersicht
Grippe - Influenza

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas