Erkrankungen von Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Hepatologie

Aufbau und Funktion von Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Erkrankungen der Galle

Erkrankungen der Leber

Pankreatitis, Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Pankreatitis

Inhaltsübersicht
Beschwerden
Erkrankungsursachen
Therapie

Top

Beschwerden

Die Bauchspeicheldrüse verdaut sich selbst

Zu einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) kommt es, wenn die Verdauungsenzyme (vgl. Aufbau und Funktion der Bauchspeicheldrüse) der Bauchspeicheldrüse nicht in den Darm abgegeben werden und schon am Ort ihrer Entstehung aktiv werden. Es kommt zur Selbstverdauung der Bauchspeicheldrüse.

Eine akute Pankreatitis ist lebensbedrohend.

 

Typisch sind Schmerzen, die sich wie ein Gürtel um den Leib ziehen

Das Krankheitsbild kann folgende typische Beschwerden zeigen:
  • Plötzlich einsetzende bohrende Bauchschmerzen, die wie ein Gürtel um den Leib ziehen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Blähungen
  • Gesichtsrötung


 

Schwere Pankreatiden bei Hypertriglyzeridämie sind prognostisch ungünstig

Bei schweren akuten Fällen kommt es zu Schockzuständen mit folgenden Zeichen:
  • Fahles Gesicht
  • Kalter Schweiß
  • Blutdruckabfall
  • Herzjagen
  • Atemnot

 

Pankreatitis kann chronisch werden

Wiederholen sich die akuten Bauchspeicheldrüsenentzündungen oder entwickelt sich eine andauernde Entzündung, so wird von einer chronischen Pankreatitis gesprochen. Die chronische Pankreatitis mündet in einem Funktionsverlust und schließlich in einer völligen Pankreasinsuffizienz, die mit der Ausbildung eines Diabetes mellitus verbunden ist.

 

Top

Erkrankungsursachen

Gallensteine und Alkohol sind häufigste Ursache

Haupterkrankungsursache ist mit 30 - 50 Prozent aller Fälle das Vorhandensein von Gallensteinen. Nahezu ebenso häufig ist als Ursache chronischer Alkoholmissbrauch zu nennen.

 

Seltene Ursachen

Seltener kommen als Ursache in Frage:
  • Virusinfektionen z. B. Hepatitis
  • Operationstraumen
  • Fettstoffwechselstörungen (Hyperlipidämie)
  • Überfunktion der Nebenschilddrüse (Hyperparathyreoidismus)
  • Nebenwirkungen von Medikamenten

 

Top

Therapie

Sofort ins Krankenhaus

Bei akuter Pankreatitis muss der Betroffene sofort in ein Krankenhaus. Die Schockanzeichen müssen umgehend behandelt werden.

 

Nulldiät stellt die Bauchspeicheldrüse ruhig

Der Betroffene braucht Bettruhe und muss eine Nulldiät einhalten. Auch Getränke sind verboten. Ziel ist es, die Bauchspeicheldrüse vollkommen ruhigzustellen. Während dieser Zeit, das kann bis zu 8 Wochen andauern, wird der Betroffene intravenös ernährt.

 

Starke Schmerzmittel

Häufig werden starke schmerzlindernde Medikamente verordnet.

 

Operation

Ist eine Operation unumgänglich, wird die Bauchspeicheldrüse ganz oder teilweise entfernt. Wurde die gesamte Bauchspeicheldrüse entfernt, muss der Patient danach Insulin spritzen.

Top

Zur Übersicht
Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas