Operationen und Eingriffe

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Chirurgie
Allgemeine Aspekte
Teilnarkose und örtliche Betäubung
Vollnarkose

Gynäkologische Operationen
Allgemeine Aspekte von Transplantationen
Pankreastransplantation - Transplantation der Bauchspeicheldrüse
Hauttransplantation
Herztransplantation
Lebertransplantation
Lungentransplantation
Nierentransplantation
 
Schönheitsoperationen
Ästhetisch-plastische Chirurgie
Operationen zur Reduzierung von Übergewicht
ERCP
Leistenbruch
Orthopädische Operationen:
Wirbelsäulenverletzungen
Bandscheibenvorfall
Facettensyndrom
Kryotherapie
Radiofrequenztherapie
Spinalkanalstenose

Herz- und Gefäßchirurgie
 

Allgemeine Aspekte bei Transplantationen:
Medizinische Voraussetzungen zur Organentnahme

Keine Spende bei HIV oder Krebs

Abgesehen von den juristischen Voraussetzungen zur Organentnahme (vgl. Wie wird der Hirntod festgestellt?) gibt es auch medizinische Voraussetzungen: Laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist bei HIV- positivem Befund oder akuter Krebserkrankung eine Organspende prinzipiell nicht möglich.

 

Lebensspende

Für die Lebendspende kommen folgende Organe bzw. Gewebe in Betracht:
  • Niere
  • Leber (teilweise)
  • Knochenmark
  • Eizellen
  • Samen

 

Spende von Verstorbenen

Nach dem Tode können folgende Organe entnommen und einem schwerkranken Menschen transplantiert werden:
  • Nieren
  • Leber
  • Herz
  • Lunge
  • Bauchspeicheldrüse
  • Dünndarm
  • Gewebe: Knochen und Augenhornhaut

 

Künstliche Aufrechterhaltung des Kreislaufs ist notwendig

Damit die Organe Verstorbener transplantiert werden können, muss der Kreislauf der toten Spender künstlich aufrechterhalten werden. Das ist wichtig, damit die Organe weiterhin durchblutet werden, denn sonst sterben sie ab. Diese künstliche Aufrechterhaltung des Kreislaufs wird so lange durchgeführt, bis die Organentnahme abgeschlossen ist.

Top

Zur Übersicht
Allgemeine Aspekte bei Transplantationen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas