Orthopädie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Orthopädie

Anatomie und Physiologie Schultergürtel und Oberarm
Ellenbogen, Unterarm und Hand
Brustkorb
Wirbelsäule und Rücken
Instabile Halswirbelsäule

Becken und Hüfte
Kniegelenk und Unterschenkel
Fuß und Sprunggelenk

Engpass-Syndrome
Rheuma
Chronische Schmerzen
Sportmedizin

Orthopädische Operationen:
Wirbelsäulenverletzungen

Gelenkanatomie: Bänder
Bänder der Handwurzel und der Hand Ein Band oder Ligament ist ein strangförmiges oder plattes Gebilde aus Bindegewebe. Bänder verleihen der Verbindung von Knochen Festigkeit. Außerdem begrenzen sie den Bewegungsrahmen von Gelenken. Je nach Funktion werden sie Haftbänder oder Hemmungsbänder genannt. Wird durch ein Band eine Bewegung in eine bestimmte Richtung gelenkt, so ist dieses Band ein Führungsband.

Normalerweise befinden sich Bänder außerhalb der Gelenkkapseln. Es gibt aber auch Bänder, die sich im Inneren von Gelenken befinden. Diese Bänder haben grundsätzlich die gleiche Funktion, wie die Bänder außerhalb der Gelenkkapseln. Allerdings ist die erzielte Wirkung oft größer.

In der nebenstehenden Grafik werden die Bänder der Hand und der Handwurzel dargestellt. Die vielen kleinen Knochen der Hand werden durch mehrere Gelenke verbunden und mit einer Vielzahl von starken Bändern zusammengehalten.

Top

Zur Übersicht
Anatomie

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas