Psychotherapie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Psychotherapie

Konfliktorientierte Verfahren
Handlungsorientierte Verfahren

Suggestive Verfahren

Entspannungsverfahren
Kreativtherapeutische Verfahren

Körpertherapien

Biofeedback

Messgeräte zeigen körperliche Vorgänge an

Mit der Methode des Biofeedback wird versucht, in körperliche Regulationsvorgänge einzugreifen. Unbewusst ablaufende Vorgänge wie z. B. Atemfrequenz, Herzfrequenz, Blutdruck, Gehirnströme, Hautwiderstand, Körpertemperatur oder Muskelspannung werden mit entsprechenden Geräten gemessen und an akustische oder optische Signale gebunden. Die Signale werden zumeist durch einen Computerbildschirm oder Lautsprecher übertragen. Auf diese Weise ist es möglich, verschiedene Körpervorgänge bewusst zu machen. Der Betroffene sieht oder hört sofort, was der Körper tut. Im weiteren Verlauf der Behandlung lernt er, Körpervorgänge willentlich zu kontrollieren. Auch die Ergebnisse von Autogenem Training und Progressiver Muskelentspannung können mit Hilfe des Biofeedback sichtbar gemacht werden.

 

Muskelspannung kann gemessen werden

Ein Beispiel, wie das funktioniert ist das Messen der Muskelspannung. Auf einem Bildschirm werden die Messergebnisse z. B. in Form einer Kurve sichtbar. Verändert sich die Muskelspannung, so verändert sich auch das Bild der Kurze. Übende bekommen so direkt eine Rückmeldung (Feedback) darüber, das sich die Muskelspannung verändert hat. So werden auch kleinste Veränderungen wahrnehmbar und können schließlich bewusst gesteuert werden. So gesehen ist das Biofeedback eine besondere Form des Lernens, die zur Körperwahrnehmung, Selbstkontrolle und Selbstheilung eingesetzt wird.

 

Anwendungsgebiete

Angewandt werden kann das wird Biofeedback in der Behandlung von:

 

 

Einziges Problem bei der Behandlung ist, dass das Gerät, das zum Biofeedback eingesetzt wird, nicht immer und überall zur Verfügung steht. Betroffene können es auch nicht mitnehmen. Deshalb wird Biofeedback, das schon schnell und kurzfristig Erfolge bringt, oft durch das Erlernen weiterer Entspannungstechniken ergänzt.

Top

Zur Übersicht
Entspannungsverfahren

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas