Rheuma

MedizInfo®: Rheumatologie
Rheumakliniken

Anatomie der Gelenke
Rheuma-Medikamente
Physiotherapie

Arthritis - Gelenkentzündungen
Ernährung bei Rheumatoider Arthritis
Arthrose
Hüftgelenksarthrose
Fibromyalgiesyndrom

Gicht
Kollagenosen
Lupus erythematodes
Osteoporose
Sklerodermie
Vaskulitiden

Für die Ernährung bei Gicht:
Lebensmitteltabellen für Purine und Harnsäure

Basistherapeutikum: Malariamittel
 

 

 
Kurzinfo: Basistherapeutikum, Malariamittel: Chloroquin, Hydroxychloroquin
Indikation Rheumatoide Arthritis im Frühstadium, wenn  noch keine Gewebsschäden vorliegen, bei schweren Formen als Kombination mit anderen Medikamenten, bei Autoimmunphänomenen und SLE.
Kontraindikation Schwangerschaft, Stillzeit, Blutbildungsstörungen, Retinopathie, G-6-PDH-Mangel
Wirkung Schwach wirksames Basistherapeutikum wirkt auf die Gelenkinnenhaut (Synovia) entzündungshemmend. Wirkungseintritt nach 3-4 Monaten oder länger.
Mögliche Nebenwirkungen Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Hautreaktionen, Kopfschmerzen, Schwindel, Nervenentzündungen, Zittern, Blutbildungsstörungen, häufig Hornhautablagerungen, Retinopathie, entzündliche Muskelerkrankungen, Leberschäden. Oft erheblicher Einfluss auf das Allgemeinbefinden.
 

Top

Zur Übersicht
Rheuma-Medikamente

 

MedizInfo®Klinikbewertungen
Klinikdatenbank mit individuellen Erfahrungsberichten
Geben Sie jetzt Ihre Klinik-Bewertung ab!


Rheumakliniken listen.



MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas