Chronische Schmerzen

 

Entstehung chronischer Schmerzen
Psychologie chronischer Schmerzen
Schmerzerkrankungen
+ Migräne und Kopfschmerz
Schmerzen bei Kindern

Medikamentöse Schmerztherapie
Operative Schmerztherapie
Alternative Behandlung

Physiotherapeutische Schmerztherapie
Psychologische Schmerztherapie
Praxistipps

Hintergründe, Fakten, Zahlen
Schmerzen aus anderer Sicht

Deutscher Schmerzkongress2000
25. - 29. Oktober 2000, Hamburg

Pressemitteilung Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Schmerztherapie

 

Zusammenarbeit zwischen verschiedenen wissenschaftlichen Fachgesellschaften. Am 14.6.1995 wurde nach dem Vorbild der DIVI (Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für lntensivmedizin) in Frankfurt die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Schmerztherapie (DIVS) gegründet. An dieser Gründungsversammlung haben offizielle Vertreter von 13 medizinisch wissenschaftlichen Fachgesellschaften teilgenommen, unter anderem die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin, die Deutsche Gesellschaft für Neurologie, die Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie, die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie, die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Psychologie, die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, die Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS).

 

Kooperation, Aus-, Weiter- und Fortbildung vorantreiben.

Zweck der DIVS ist es, eine interdisziplinäre Kooperation zwischen den Fachgesellschaften im Bereich der Schmerztherapie zu etablieren und voranzutreiben sowie bei den Landesärztekammern und der Bundesärztekammer die Schmerztherapie interdisziplinär zu vertreten. Darüber hinaus soll die Zusammenarbeit zwischen den wissenschaftlichen Gesellschaften vertieft werden, die fachübergreifende Schmerzforschung sowie die Aus-, Weiter- und Fortbildung gefördert werden, gemeinsame Leitlinien zur Diagnostik und Therapie entwickelt werden und die Belange der interdisziplinären Schmerztherapie gegenüber Behörden, Körperschaften und anderen Vereinigungen vertreten werden.

 

Als Gründungspräsident wurde in Frankfurt Prof. Soyka, emeritierter Direktor der Universitätsklinik für Neurologie, Kiel, gewählt. Dem Vorstand gehören Vertreter 6 verschiedener medizinischer Fachgesellschaften an.

Top

Zur Übersicht
Deutscher Schmerzkongreß 2000

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas