Chronische Schmerzen

 

Entstehung chronischer Schmerzen
Psychologie chronischer Schmerzen
Schmerzerkrankungen
+ Migräne und Kopfschmerz
Schmerzen bei Kindern

Medikamentöse Schmerztherapie
Operative Schmerztherapie
Alternative Behandlung

Physiotherapeutische Schmerztherapie
Psychologische Schmerztherapie
Praxistipps

Hintergründe, Fakten, Zahlen
Schmerzen aus anderer Sicht


Migräne und Lebensqualität
Der MIDAS-Fragebogen

MIDAS ist eine Abkürzung für "Migraine Disabilitiy Assessment". Der MIDAS-Fragebogen wurde von Kopfschmerzspezialisten entwickelt und soll von den Betroffenen selbst ausgefüllt werden. Der Fragebogen ist kurz, leicht auszufüllen und leicht zu interpretieren. Der MIDAS-Fragebogen hilft, die Einflüsse der Kopfschmerzen auf die Lebensqualität des Betroffenen in den letzten drei Monaten zu erfassen.

 

Ergebnisse einer Studie
Die Studie zeigt, dass mit Hilfe des Fragebogens Patienten schneller einer effektiven Therapie zuführt werden können.

Der MIDAS-Fragebogen kann Betroffenen dabei helfen:
  • die Schwere der Migräneattacken zu dokumentieren,
  • dem Arzt und dem Betroffenen den Einfluss der Migräne auf die Lebensqualität zu verdeutlichen und
  • das Verständnis des Arztes für den Betroffenen zu fördern.

Der Arzt hat durch den MIDAS-Fragebogen den Vorteil, dass er

  • ein besseres Verständnis für die Situation des Betroffenen schafft,
  • die Kommunikation mit dem Betroffenen über sein Migräne und seine Lebensqualität erleichtert,
  • die fachgerechte Auswahl der für den Betroffenen passenden Medikation unterstützt und
  • den persönlichen Therapieerfolg des Betroffenen dokumentiert.

 

Den MIDAS-Fragebogen können Sie entweder in Ihrer Arztpraxis bekommen oder aber Sie drucken sich gleich hier den MIDAS-Fragebogen aus.

 

MIDAS-Fragebogen als Word-Datei zum ansehen und ausdrucken.

 

MIDAS-Fragebogen download als pdf-Datei zum ansehen und ausdrucken.

 

Großbild bitte klicken
Wenn Sie auf das Bild klicken, erscheint der Fragebogen als großformatiges Bild, das Sie ausdrucken können.

Beim Ausfüllen des MIDAS-Fragebogens gehen Sie wie folgt vor:
  • Zählen Sie die Anzahl der Tage in den letzten drei Monaten zusammen, an denen Sie sich durch Kopfschmerzen in Ihrer Lebensqualität beeinträchtigt gefühlt haben.

Bitte beachten Sie die Fragen 1-5:

  • Im Hinblick auf die Fragen 1 und 2 bedeuten Arbeit oder Schule entweder einen bezahlten Job beziehungsweise eine Ausbildung oder Schulausbildung.
  • Im Hinblick auf die Fragen 3 und 4 bedeutet Haushaltsarbeit Aktivitäten wie Haushalt führen, Heimwerkerarbeiten, Aufräumen, Einkaufen sowie die Betreuung von Kindern und Verwandten.
  • Beachten Sie auch, dass bei Beeinträchtigung eines Lebensbereiches (z.B. Arbeit und Hausarbeit) durch eine einzelne Kopfschmerz-Episode diese mehr als einmal gezählt wird.
  • Bitte beachten Sie auch die Fragen A und B.
  • Addieren Sie die Antworten der Fragen 1 bis 5 und notieren Sie sich das Ergebnis. Zählen Sie hier aber nicht die Antworten aus den Fragen A und B dazu.

Die Summe der Tage aus den Fragen 1-5 sowie die Angaben aus den Fragen A und B geben Ihrem Arzt wertvolle Hinweise, wie stark Sie in Ihrer Lebensqualität durch die Migräne beeinträchtigt und wie stark Ihre Migräneattacken sind.

 

  Als zusätzliche Vorbereitungsmaßnahme auf Ihren Arztbesuch kann es für Sie auch sinnvoll sein, zuvor einen Kopfschmerzkalender auszufüllen. Top

Zur Übersicht
Migräne und Kopfschmerz





MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas