"Wald und Wiese"

Wissenswertes über Zecken
FAQ Zecken
Entfernung von Zecken
Heuschnupfen

Häufige
Zeckenkrankheiten:
Borreliose
FSME

Weitere
Zeckenkrankheiten:
Babesiose
Ehrlichiose
Krim-Kongo-Fieber

Rickettsiosen
Rocky Mountain Spotted Fever
Zeckenlähmung

Entfernung von Zecken
Inhaltsübersicht
Warum müssen Zecken entfernt werden?
Warum sind Hausmittel nicht hilfreich?
Wie entferne ich Zecken richtig?
Top
Warum müssen Zecken entfernt werden?
Zecken können Krankheitserreger übertragen. Diese Frage kann man sich wirklich stellen, denn schließlich fallen vollgesogene Zecken von selbst wieder ab. Das Saugen bereitet auch keine Schmerzen. Wenn da nicht die Übertragung von Krankheitserregern wäre. Kann aber diese Übertragung durch das Entfernen der Zecken verhindert werden?

 

FSME Erreger übertragen sich sofort. Die FSME-Viren befinden sich in den Speicheldrüsen, die Borrelien im Mitteldarm der Zecken. Aus diesem Grund werden FSME-Viren direkt mit dem Stechakt auf den Wirt übertragen. Borrelien dagegen gelangen erst nach ungefähr 24 Stunden in den Wirt.

 

Eine Borreliose kann durch frühzeitiges Entfernen der Zecke verhindert werden. Eine FSME-Infektion kann durch das Entfernen der Zecke nicht vermieden werden. Das ist nur durch eine aktive Immunisierung möglich. Da aber die Borrelien über den Darm erst nach durchschnittlich 24 Stunden in den Wirt gelangen, kann eine Borreliose sehr wohl durch ein möglichst frühzeitiges Entfernen der Zecke verhindert werden.

 

Top
Warum sind Hausmittel nicht hilfreich?
Winnie die ZeckeVon wegen gemeiner Holzbock - gemeine Menschen. Für meine nächste Mahlzeit suche ich mir was anderes. Fast jeder kennt einen anderen „Geheimtipp" zur Zeckenentfernung. -Sie reichen vom Abbrennen der Zecke bis zum Beträufeln mit Öl. Manche wollen  gar die Zecke mit lösungsmittelhaltigen Klebemitteln verkleben. Doch solche Verfahren schaden mehr als sie nützen. Die Zecke bekommt dadurch solche Angst, dass sie ihren Darminhalt direkt in die Stichstelle erbricht.

 

Benutzen Sie auch nicht die Finger zum Entfernen der Zecken. Auch dann nicht, wenn sie Ihnen dazu groß genug erscheint. Dabei wird die Zecke zu sehr gequetscht und die erregerhaltige Flüssigkeit wird aus dem Zeckenleib direkt in sie Stichstelle gedrückt.

 

Top
Wie entferne ich Zecken richtig?
Möglichkeiten zur Entfernung einer Zecke Für die Entfernung von Zecken gibt es eine Reihe von Werkzeugen, die einfach angewandt werden können:

 

  • Eine Zeckenzange eignet sich nur für ausgewachsene Zecken. Greifen Sie die Zecke so nah an der Haut, wie es Ihnen möglich ist. Dann ziehen Sie die Zecke langsam von der Einstichstelle weg. Der Zug sollte mindestens 60 Sekunden anhaltend sein. Dann löst sich die Zecke meistens von allein aus der Haut. Für die Entfernung von Larven und Nymphen ist die Zeckenzange nicht geeignet. Meistens wird sie heute nur noch bei Haustieren angewandt.
  • Die Zeckenkarte hat die Form einer Bankkarte und besitzt eine V-förmige Einkerbung. Die Zecke wird in der Einkerbung fixiert und langsamen nach vorne und oben aus der Haut gehebelt.
  • Eine Pinzette, die vorne spitz und gebogen ist, kann die gleiche Funktion wie eine Zeckenzange erfüllen. Hier gelten die gleichen Einschränkungen.
  • Bei der Zeckenschlinge oder Zeckenlasso wird die Zecken hautnah mit einer feinen Schlinge umfasst, die zugezogen wird. Danach kann die Zecke herausgezogen werden. Auf diese Weise können auch kleine Exemplare sicher gefasst werden.

 

Zeckenkörper sollten nicht achtlos weggeworfen werden. Haben Sie die Zecke entfernt, betupfen Sie die Einstichstelle mit einem Desinfektionsmittel, z. B. Jod oder Alkohol. Die entfernte Zecke sollten Sie, besonders bei Verdacht auf eine Infektion, nicht wegwerfen. Bringen Sie sie Ihrem Arzt. Falls erforderlich kann er die Zecke untersuchen lassen. Sie kann auch nach der Entfernung Aufschluss über Krankheitserreger geben.

 

Bei Unsicherheit sollten Sie zum Arzt gehen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine Zecke richtig entfernen können, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Auch, wenn Teile der Zecke noch in der Einstichstelle sind, sollten diese von einem Arzt entfernt werden.

Top

Zur Übersicht
Wissenswertes über Zecken

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas