Augenheilkunde

Augenlider
Bilder
Bindehaut
Fehlsichtigkeit
Glaskörper

Glaukom
Hornhaut
Iris und Pupille
Laserbehandlungen

Lederhaut
Linse
Motilität
Netzhaut
Papille

Tränenorgane /
Trockene Augen

Sehbahn
Sehnerv
Untersuchungen

 

 


Schnitt durch den Augapfel

 

Schnittbild des Augapfels mit deutlicher Darstellung des Aufhängeapparates der Linse

Bei diesem Schnitt durch den Augapfel wird der Aufhängeapparat der Linse besonders deutlich.

Der Ziliarkörper ist sehr reich an Blutgefäßen. Dort wird das Kammerwasser gebildet, das die hintere und die vordere Augenkammer füllt. Da die Linse keine Blutgefäße besitzt, wird sie durch das Kammerwasser ernährt.

Top


Die Linse und ihr Aufhängeapparat

 

Linse  
  1. Vorderer Linsenpol
  2. Vordere Augenkammer
  3. Linsenstrahlen
  4. Strahlenfortsätze
  5. Strahlenkörperrand der Iris
  6. Linsenmuskel
  7. Blutgefäße zum Linsenmuskel

 


Top

Aufbau der Linse

 

Schematische Darstellung des Aufbaus der Linse Hinter der Iris (Regenbogenhaut), die als Blende funktioniert, befindet sich die Linse. Sie steckt in einer Kapsel, die an feinen Fasern aufgehängt ist und von einem Muskel gesteuert wird. Die Linse selbst besteht aus Kapsel, Rinde und Kern. Die vordere Linsenkapsel ist elastisch und gleichzeitig auch fest. Unter der vorderen Linsenkapsel und am Linsenäquator befindet sich das Linsenepithel. Im Laufe der Zeit bildet das Linsenepithel am Äquator neue Fasern, die sich an das alte Linsenepithel anlagern. So entstehen immer neue Schichten, die sich wie die Jahresringe eines Baumes übereinander legen.

Top

Zur Übersicht:
Bilder

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas