Augenheilkunde

Augenlider
Bilder
Bindehaut
Fehlsichtigkeit
Glaskörper

Glaukom
Hornhaut
Iris und Pupille
Laserbehandlungen

Lederhaut
Linse
Motilität
Netzhaut
Papille

Tränenorgane /
Trockene Augen

Sehbahn
Sehnerv
Untersuchungen

 

 

Laser bei Makuladegeneration

 

Ein Anwendungsgebiet für Laserbehandlungen in der Augenheilkunde ist die Makuladegeneration. Nicht alle Formen der Makuladegeneration sind jedoch dafür geeignet. Man unterscheidet bei der altersabhängigen Makuladegeneration AMD zwei Typen der Makuladegeneration:

 

Trockene Makuladegeneration

In 85 Prozent der Fälle entwickelt sich eine Trockene Makuladegeneration. Sie schreitet langsam voran. Es kommt dabei zur Atrophie des Pigmentepithels der Netzhaut. Für eine Laserbehandlung ist sie nicht geeignet.

 

Feuchte Makuladegeneration

Eine Feuchte Makuladegeneration betrifft 15 Prozent der Fälle und ist charakterisiert durch raschen und heftigen Verlauf mit schnellem Verlust der Sehschärfe. Es kommt zur Neubildung von Gefäßen von der Aderhaut aus in die Makula mit Abgabe von Flüssigkeit, schließlich entsteht eine zentrale, etwas erhabene Narbe. Bei ihr kann Laserbehandlung zur Anwendung kommen. Im Frühstadium können mit Laserkoagulation teilweise neu gebildete Gefäße zerstört werden, wodurch das Fortschreiten der Erkrankung aufgehalten wird. Allerdings ist die Behandlung nur bei einem Teil der Betroffenen sinnvoll und es bilden sich bei der Hälfte der Behandelten im Verlauf von 1 bis 2 Jahren erneut Gefäße.

 

Photodynamische Therapie (PDT)

Ein neueres Verfahren ist die photodynamische Therapie (PDT), bei der eine Substanz in die Vene injiziert wird, die die neu gebildeten Blutgefäße im Auge sensibilisiert. Mit der anschließenden Lasertherapie werden sie verschlossen, wobei der Vorteil dabei ist, dass umliegendes Netzhautgewebe geschont wird.

 

Transpupillaren Thermotherapie (TTT)

Auch bei der neuartigen transpupillaren Thermotherapie (TTT) wird das umgebende Gewebe der Ader- und Netzhaut weitestgehend geschont, da mit einem Infrarotlaser gearbeitet wird, der eine geringere Hitze erzeugt. Bei über der Hälfte der behandelten Betroffenen lässt sich mit dieser Methode die Sehschärfe stabilisieren, bei manchen sogar verbessern.

Top

Zur Übersicht
Laserbehandlungen des Auges

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas