Becken und Hüfte

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Orthopädie

Anatomie und Physiologie
Arthrose
Hüftgelenksarthrose
Beckenbrüche

Brüche des Oberschenkelknochens
Coxa valga
Coxa vara
Epiphysiolysis capitis femoris

Hüftgelenksdysplasie
Hüftgelenksluxation
Hüftkopflösung
Hüftkopfnekrose bei Erwachsenen

Hüftgelenksentzündung - Koxitis
Perthes-Erkrankung
Schenkelhalsbruch
Schnappende Hüfte - Coxa saltans

Perthes-Krankheit: Häufigkeit

Es sind viele Kinder betroffen.

Die Perthes-Erkrankung ist die wohl bedeutendste Knochenbildungsstörung im Kindesalter. Sie kommt in der Bundesrepublik Deutschland bei etwa 0,1 bis 0,4 Prozent aller Neugeborenen vor.

 

Häufigstes Alter 5 - 8 Jahre.

Die Erkrankung tritt meist in einer typischen Altersperiode zwischen dem 3. und 12. Lebensjahr auf. Bei 3-Jährigen spricht man von Früh-Perthes, bei 9- bis 12-Jährigen von Spät-Perthes. Der Krankheitsgipfel liegt zwischen dem 5. und 8. Lebensjahr.

 

Jungen sind häufiger betroffen.

Jungen sind mit einer viermal höheren Wahrscheinlichkeit betroffen als Mädchen. Bei 15 Prozent bis 20 Prozent der erkrankten Kinder sind beide Hüftgelenke gleichzeitig betroffen.

Top

Zur Übersicht
Perthes-Erkrankung

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas