Ernährung

Erkrankungen und Ernährung
Essstörungen
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Fleischarme oder fleischlose Ernährung

Gesund abnehmen - Diäten
Untergewicht - Gesund Zunehmen

Nährstoffe
Säure-Basen-Haushalt
Schwanger - wie soll ich essen?

Spezial: Ernährung und Radioaktivität

Nährstoffe in der Schwangerschaft: Eiweiß

Ernährung in der Schwangerschaft

Kurzinfo:

Eiweiß

Menge

ca. 30 Prozent der tägl. Kalorienmenge, etwa 80 Gramm

Vorkommen

fettarme Milchprodukte, Eier, Fisch, mageres Fleisch, Geflügel, Hülsenfrüchte

Eiweiß oder auch Proteine setzen sich aus Aminosäuren zusammen. Eiweiß ist ein wichtiger Baustoff, denn jede Körperzelle besteht hauptsächlich aus Eiweiß. Als Baustoff wird Eiweiß benötigt für den Aufbau des kindlichen Gewebes. Auch für die Entwicklung des Gehirns ist Eiweiß sehr wichtig.

 

Weitere Informationen über Eiweiß finden Sie hier.

Die tägliche Menge an Eiweiß sollte 0,8 bis 1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht nicht überschreiten. Mit Körpergewicht ist hier das Normalgewicht gemeint. Auch wenn Sie mehr wiegen, sollte die zugeführte Menge nicht höher sein. Erst ab dem zweiten Drittel der Schwangerschaft steigt der Eiweißbedarf leicht an. Als Faustregel gilt: etwa 30 Gramm mehr pro Tag sind genug. Gute Eiweißlieferanten sind fettarme Milchprodukte, Eier, Fisch, mageres Fleisch, Geflügel, Hülsenfrüchte.

Top

Zur Übersicht
Ernährung in der Schwangerschaft

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas