Kopf und Seele

Alzheimer-Demenz
Angst
Nervöse Unruhezustände
Bipolare Störung / Manie

Depressionen
Epilepsie
Multiple Sklerose
Parkinson

Psychosen
Schizophrenie

Schlafstörungen

Schwindel
Stress
Trauma (PtBs)
Neurologie

Motorische Störungen bei schizophrenen Psychosen.
Buch dazu anzeigenMotorische Störungen bei schizophrenen Psychosen. Peter Bräunig

Preis: EUR 34,95,Taschenbuch (1999) Schattauer, Stgt.; ISBN: 3794519396

 

Kurzbeschreibung

Seit Kraepelin im Herbst 1898 erstmals die von ihm neu geschaffene Krankheitseinheit 'Dementia praecox' präsentierte, gehören Störungen der Motorik und Psychomotorik zu den Kardinalsymptomen dieser schweren psychischen Erkrankung. Ungeachtet dieser Tatsache konzentriert sich bei den Schizophrenien das klinische und wissenschaftliche Interesse dennoch seit Jahrzehnten fast ausschließlich auf die pharmakogenen motorischen Störungen.

Krankheitsbedingte motorisch/psychomotorische Störungen werden häufig nicht erfasst, weil sie nicht ausreichend bekannt sind oder weil sie diagnostisch, prognostisch und therapeutisch als nicht relevant angesehen werden. Zudem besteht die Gefahr, dass die motorischen Symptome schizophrener Psychosen bedingt fehlinterpretiert werden.

Die Einengung des diagnostischen Blickwinkels auf das extrapyramidal motorische Nebenwirkungsspektrum der Neuroleptika hat u.a. dazu geführt, dass diagnostische Instrumente ausschließlich für EPS entwickelt wurden. In den Beiträgen dieses Buches wird die gesamte Vielfalt der bei Schizophrenien vorkommenden motorisch/psychomotorischen Störungen vorgestellt, und es werden Fragen zur klinischen Bedeutung dieser Symptome aus den verschiedensten Perspektiven beantwortet. Weil es nach wie vor schwerpunktmäßig darum gehen muss, Psychiater für diesen Problembereich zu sensibilisieren, nimmt die Vorstellung neuer klinischer und apparativer diagnostischer Verfahren in diesem Buch einen besonderen breiten Raum ein.

Top

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas