Psychotherapie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Psychotherapie

Konfliktorientierte Verfahren
Handlungsorientierte Verfahren

Suggestive Verfahren

Entspannungsverfahren
Kreativtherapeutische Verfahren

Körpertherapien

Autosuggestion als Entspannungsverfahren

Körperliche Entspannung ruft seelische Entspannung hervor

Das Wissen um rhythmische, wiederkehrende Prozesse des Lebens ist schon sehr als. Atmung und Herzschlag werden und wurden in vielen Kulturen angewandt zur Meditation oder um zu beten. Heute sind sie vielfach in Vergessenheit geraten. Therapeutische Verfahren versuchen, alte "Techniken" zu aktivieren um Entspannung und Wohlbefinden herbeizuführen. Entspannung entlastet nicht nur den Körper. Auch die Seele entspannt sich. Wer hat nicht schon einmal erlebt, dass Gefühle Körperreaktionen hervorrufen. Angst z. B. verengt die Blutgefäße und erhöht so den Blutdruck. Es kommt zu Schweißausbrüchen, Schwindel, Muskelverspannungen und Schmerzen. Umgekehrt ruft körperliche Entspannung, das Empfinden von Wärme und Schwere auch eine seelische Entspannung hervor.

 

Sich selbst beeinflussen heißt auch Kontrolle ausüben

Viele Entspannungsverfahren beruhen auf einer Selbstbeeinflussung, der sogenannten Autosuggestion. Bei den suggestiven Verfahren, wie der Hypnose und dem Katathymen Bilderleben wird durch die Suggestion des Therapeuten ebenfalls ein entspannter Zustand herbeigeführt. Deshalb werden diese Verfahren auch oft als Entspannungsverfahren bezeichnet. Bei den klassischen Entspannungstechniken, wie dem Autogenen Training oder der Progressiven Muskelentspannung führt der Betroffene selbst den Entspannungszustand herbei.

 

Übung macht den Meister

Meistens findet die Behandlung in Gruppen statt. Entspannung muss gelernt werden. Die Übungen sind zwar leicht zu lernen und durchzuführen. Um sich aber schnell in einen entspannten Zustand zu versetzen, ist Übung notwendig. Deshalb ist nur dann eine erfolgreiche Anwendung möglich, wenn ausdauernd und regelmäßig geübt wird.

 

Anwendungsgebiete

Zur Anwendung kommen Entspannungsverfahren bei sehr vielen Krankheiten und Beschwerden. In vielen Fällen sind sie Bestandteil eines Therapiekonzeptes und werden nicht isoliert angewandt. Zu den Anwendungsmöglichkeiten gehören:

Top

Zur Übersicht
Entspannungsverfahren

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas