Chronische Schmerzen

 

Entstehung chronischer Schmerzen
Psychologie chronischer Schmerzen
Schmerzerkrankungen
+ Migräne und Kopfschmerz
Schmerzen bei Kindern

Medikamentöse Schmerztherapie
Operative Schmerztherapie
Alternative Behandlung

Physiotherapeutische Schmerztherapie
Psychologische Schmerztherapie
Praxistipps

Hintergründe, Fakten, Zahlen
Schmerzen aus anderer Sicht

Deutscher Schmerzkongress2000
25. - 29. Oktober 2000, Hamburg

Pressemitteilung Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft

 

Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG), 1979 gegründet, hat rund 500 Mitglieder, überwiegend Neurologen, Anästhesisten und Allgemeinmediziner, aber auch Psychologen und Pharmazeuten.

 

Ihre Aktivitäten und Ziele:
  • Die Verbesserung der therapeutischen Möglichkeiten für Patienten mit akuten und chronischen Kopfschmerzen, etwa durch gemeinsame Forschungsvorhaben
  • Die Zusammenführung von verschiedenen Grundlagendisziplinen aus den Bereichen Medizin, Pharmazie und Psychologie mit Interesse an der Kopfschmerzforschung
  • Die Verbesserung der Aus-, Fort- und Weiterbildung über Kopfschmerzen sowie die Veranstaltung von Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen für medizinische Fachberufe
  • Die Information der Öffentlichkeit über aktuelle Forschungsergebnisse und Therapiemöglichkeiten von Kopfschmerzen

 

DMKG im Internet: http://www.dmkg.de Zu den wichtigsten Kopfschmerzformen veröffentlicht die DMKG Therapie-Empfehlungen, die bei Bedarf aktualisiert werden. Alle Mitglieder erhalten viermal jährlich die KOPFSCHMERZ-NEWS. Darin referieren und bewerten Experten die aktuelle wissenschaftliche Literatur. Gemeinsam mit der DGSS veröffentlicht die DMKG - ebenfalls vierteljährlich - in der Zeitschrift MMW Fortschritte der Medizin eine "Schmerzecke". Auch im Internet ist die DMKG präsent (http://www.dmkg.de). Die Website enthält neben den Kopfschmerz-News und Therapie-Empfehlungen auch Berichte zu aktuellen Forschungsthemen, Informationen für Patientinnen und Patienten sowie Pressemitteilungen der Pressestelle.

 

Regionalgruppen Um eine breitere Außenwirkung zu erreichen, gründete die DMKG 1998 vier Regionalgruppen. Diese betreuen die Mitglieder, organisieren Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte, Informationsveranstaltungen für Patienten und begleiten Selbsthilfegruppen.

 

Internationale Zusammenarbeit Vielfältige Beziehungen pflegt die DMKG mit anderen nationalen und internationalen Fachgesellschaften. Auf nationaler Ebene besteht eine Mitgliedschaft in der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Schmerztherapie (DIVS) und in der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Medizinischer Fachgesellschaften (AWMF).

 

Auf internationalem Gebiet besteht eine regelmäßige Kooperation mit der European Headache Federation (EHF) sowie mit der International Headache Society (IHS).

 

Kooperation Um die Information und Betreuung von Patienten zu verbessern, kooperiert die DMKG seit Ende 1997 mit dem Bundesverband Deutsche Schmerzhilfe e.V. Gemeinsam organisieren DMKG und DSH beispielsweise Informationsveranstaltungen für Patienten.

 

Patientenbroschüre Um ihre Informationstätigkeit für Patienten weiter zu verstärken, kooperiert die DMKG seit Mitte 1999 mit der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK). Die DMKG berät die DAK bei der Produktion gemeinsamer Broschüren und stellt Experten für Vorträge und Telefonaktionen.

Top

Zur Übersicht
Deutscher Schmerzkongreß 2000

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas