Urologie

Anatomie und Physiologie
Diagnostik
Leitsymptome

Andrologie / Andropause
BPH - gutartige Prostatavergrößerung
Dauererektion/Priapismus
Erektile Dysfunktion
Penisverkrümmung

Harnwegsinfektionen
Blasenentzündung
Harnröhrenverengungen
Infektionen und Entzündungen

Inkontinenz / Blasenschwäche
Prostatakrebs
Steinleiden / Urolithiasis
Vorhautverengung

Urindiagnostik: Urinbeimengungen: Proteine

Jeder Mensch hat Proteine im Urin.

Proteine oder Eiweiße kommen auch bei gesunden Menschen in kleinen Mengen im Urin vor. Der Normwert liegt bei Werten bis zu 150 mg pro Tag. Diese Proteine stammen in der Regel aus der Niere und den ableitenden Harnwegen.

 

Eine Proteinurie ist ein Hinweis auf eine Schädigung der Nieren.

Eine erhöhte Ausscheidung von Proteinen wird Proteinurie genannt. Eine Proteinurie ist ein Hinweis auf eine Nierenschädigung, z. B. einer Glomerulonephritis (Entzündung der Nierenkörperchen). Dabei werden die Kapillarwände des Glumerulums deutlich geschädigt. Wird sehr viel Eiweiß ausgeschieden, so kommt es zu einem Eiweißmangel im Blut (besonders Albuminmangel). Dann entwickeln sich Ödeme und der Fettgehalt des Blutes steigt an. Dieses Krankheitsbild wird nephrotisches Syndrom genannt.

Top

Zur Übersicht
Diagnostik in der Urologie

 

Der Service Harnwegsinfektionen
wird unterstützt durch:
Klick zu Repha - Biologische Arzneimittel

Sie können den Ratgeber "Natürliche Behandlung von Blasenentzündungen - Was wirklich hilft" kostenlos hier als .pdf downloaden.

.pdf-Broschüre - Download hier !

Sie können die Broschüre "Medizin der Mönche - Kapuzinerkresse und Meerrettich gegen Erkältungen" kostenlos hier als .pdf downloaden.

.pdf-Broschüre - Download hier !

Der Online-Symptomtest auf www.pflanzliche-antibiotika.de hilft,
Ihre Symptome richtig einzuordnen.

Klick zum Test auf www.pflanzliche-antibiotika.de




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas