"Wald und Wiese"

Wissenswertes über Zecken
FAQ Zecken
Entfernung von Zecken
Heuschnupfen

Häufige
Zeckenkrankheiten:
Borreliose
FSME

Weitere
Zeckenkrankheiten:
Babesiose
Ehrlichiose
Krim-Kongo-Fieber

Rickettsiosen
Rocky Mountain Spotted Fever
Zeckenlähmung

Radikulitische Verlaufsform bei FSME
Winnie die ZeckeWieso gibt es bei euch Menschen Wurzeln? Ich dachte immer, die wachsen in der Erde. Bei 10 Prozent der an FSME Erkrankten, kommt es zu einer zweiten Erkrankungsphase. Ist in der zweiten Phase einer FSME-Infektion auch die Nervenwurzel im Rückenmark von einer Entzündung betroffen, spricht man von einer Meningoenzephaloradikulitis oder kurz Radikulitis. Diese Verlaufsform kommt nicht sehr häufig vor, kann aber langanhaltende Folgen haben.

 

Beschwerdebild bei Radikulitis

Bücher zum Thema aussuchenBücherliste Nervenwurzel

Bei Verdacht auf eine radikulitische Verlaufsform in der zweiten Krankheitsphase der FSME- Infektion ist eine Krankenhausaufnahme dringend erforderlich. Die neurologische Untersuchung ergibt meistens keinen auffälligen Befund. Bei den Betroffenen treten insbesondere folgende Beschwerdebilder auf:
  • Schmerzen
  • Sensibilitätsstörungen
  • Lähmungen

Von den Lähmungen ist meistens die Muskulatur der Schultern und Oberarme betroffen.

 

Vollständige Genesung kann Jahre dauern. Treten keine Komplikationen ein, bilden sich die Lähmungen im Verlauf von Wochen, bis hin zu mehreren Monaten zurück. Das Wiedererlangen der Kraft  der betroffenen muskulären Bereiche kann aber noch einige Jahre in Anspruch nehmen.

Top

Zur Übersicht
FSME

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas