Augenheilkunde

Augenlider
Bilder
Bindehaut
Fehlsichtigkeit
Glaskörper

Glaukom
Hornhaut
Iris und Pupille
Laserbehandlungen

Lederhaut
Linse
Motilität
Netzhaut
Papille

Tränenorgane /
Trockene Augen

Sehbahn
Sehnerv
Untersuchungen

 

 

Die 12 Hirnnerven und ihre Funktion
Die 12 Hirnnerven und ihre Funktionen Die Hirnnerven sind paarig angelegt. Es gibt insgesamt 12. Die Hirnnerven sind Nervenfaserbündel, die das Zentrale Nervensystem oberhalb des Rückenmarks verlassen. Bis auf den Nervus vagus (Nervus wird immer mit einem N. abgekürzt.), der bis in den Bauchraum reicht, versorgen die Hirnnerven den Kopfbereich und die Halsregion.

Nerven haben oft sehr lange und umständliche Namen. Um den Umgang mit ihnen zu erleichtern, hat man sie der Reihe nach durchnummeriert.

Eine weitere Unterscheidungsmöglichkeit richtet sich nach der Funktion der Hirnnerven. Die Nerven  I /  II und VIII sind sensorische Hirnnerven. Sie leiten Empfindungen aus den verschiedenen Sinnesorganen an das Gehirn weiter.

Nerven III /  IV / VI / XI und XII sind Hirnnerven, die willkürlich motorisch arbeiten.

Nerven, die sowohl willkürlich motorisch, sensorisch und parasympatisch arbeiten, werden als gemischte Hirnnerven bezeichnet. Zu ihnen gehören die Hirnnerven V / VII / IX und X.

 

Top

Zur Übersicht:
Bilder

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas