Augenheilkunde

Augenlider
Bilder
Bindehaut
Fehlsichtigkeit
Glaskörper

Glaukom
Hornhaut
Iris und Pupille
Laserbehandlungen

Lederhaut
Linse
Motilität
Netzhaut
Papille

Tränenorgane /
Trockene Augen

Sehbahn
Sehnerv
Untersuchungen

 

 

Glaukom - Risikofaktoren

Nicht jedes Glaukom ist gleich.

Es werden zwei Typen von Glaukomen unterschieden:
  • primäre Glaukome sind Glaukome, die wegen einer direkten Abflussbehinderung des Kammerwassers entstehen, z. B. das Winkelblockglaukom oder das Engwinkelglaukom
  • sekundäre Glaukome treten als Folge bzw. Komplikation bei anderen Erkrankungen auf.

 

Nach dem 40. Lebensjahr steigt das Risiko.

Jeder Mensch kann ein Glaukom bekommen. Es gibt aber einige Bedingungen, die die Entstehung des Glaukoms begünstigen. Ein wichtiger Faktor ist das Alter. Nach dem 40. Lebensjahr steigt die Häufigkeit von Glaukomerkrankungen deutlich an. Menschen, in deren Familie schon einmal ein Glaukom aufgetreten ist, haben ebenfalls ein erhöhtes Risiko. Das legt nahe, dass auch erblich bedingte Faktoren eine Rolle spielen können.

 

Diabetiker sind besonders häufig betroffen.

Häufig sind auch andere Erkrankungen (sekundäre Glaukome) der Grund für ein erhöhtes Risiko. Dazu gehören besonders Erkrankungen, die sich auf die Blutgefäße auswirken, etwa Arteriosklerose, Diabetes mellitus, Blutdruckerniedrigung (Hypotonie) und Blutdruckerhöhung (Hypertonie). Auch Menschen, die Blutdrucksenkende Medikamente nicht sachgemäß anwenden, etwa die Einnahme unregelmäßig ist, tragen ein erhöhtes Risiko.

 

Primäre Augenerkrankungen steigern das Risiko.

Bestimmte Augenerkrankungen können ebenfalls zu einem erhöhten Risiko führen. Besonders häufig betroffen sind kurzsichtige Menschen. Auch bei anatomischen Veränderungen am Auge, z. B. bei einer sehr flachen vorderen Augenkammer, bei einer Verengung oder Verlegung des Kammerwinkels treten Glaukome auf. Auch Verletzungen oder Tumore, die zu einer Verengung des Kammerwinkels führen wirken sich entsprechend aus.

Top

Zur Übersicht
Glaukom - Grüner Star

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas