Augenheilkunde

Augenlider
Bilder
Bindehaut
Fehlsichtigkeit
Glaskörper

Glaukom
Hornhaut
Iris und Pupille
Laserbehandlungen

Lederhaut
Linse
Motilität
Netzhaut
Papille

Tränenorgane /
Trockene Augen

Sehbahn
Sehnerv
Untersuchungen

 

 

Lederhautveränderungen
Blaues Durchschimmern der Gefäßhaut bei Neugeborenen. Bei Neugeborenen kann es durch eine vermehrte Durchsichtigkeit der Lederhaut zu einem Durchschimmern der Gefäßhaut kommen. Die Lederhaut erscheint dann in blauer Farbe. Die gleichen Farbveränderungen zeigen sich auch bei der Glasknochenkrankheit (Osteogenesis imperfecta), eine angeborene Bindegewebskrankheit, die neben den Farbveränderungen der Lederhaut zu vermehrter Brüchigkeit der Knochen führt.

 

Erworbene Störungen können farbliche Veränderungen der Lederhaut mit sich bringen. Veränderungen an der Lederhaut können durch verschiedene Störungen erworben werden. Hier einige Beispiele:
  • Bei der Addison-Krankheit oder Bronzehautkrankheit führt chronisches Versagen der Nebennierenrinde zu einer mangelnden Produktion von Nebennierenrindenhormonen. Als Folge davon treten bräunliche Verfärbungen an der Lederhaut auf.
  • Alkaptonurie ist eine Eiweißstoffwechselstörung, die zu schwärzlichen Melaninablagerungen in der Lederhaut führt.
  • Eine schiefergraue Verfärbung von Schleimhäuten ist Begleiterscheinung der Argyrose oder Argyrie, die auf einer Ablagerung von Silbersalzen beruht und nach Einnahme bestimmter Medikamente auftreten kann.
  • Eisenablagerungen an der Lederhaut werden Siderose genannt.

 

Melanosis sclerae ist harmlos. Bei der Melanosis sclerae sind in die Lederhaut Melanozyten eingelagert, die eine blaugraue Verfärbung hervorrufen. Die Melanosis sclerae ist angeboren und keinen Krankheitswert.

 

Gelb oder Schwarz: Alterserscheinungen betreffen auch die Lederhaut. Aufgrund des Alterungsprozesses kann es im Bereich der Lederhaut zu fast rechteckigen schwarzblauen Flecken auftreten. Sie sind auf eine Verdünnung der Lederhaut zurückzuführen. Außerdem können sich im Laufe der Zeit Lipidablagerungen in der Lederhaut gelblich verfärben.

 

Ursache des Sklerastaphyloms ist eine zu dünne Lederhaut. Manche Menschen habe eine anlagebedingte starke Verdünnung der Lederhaut. Dann kann es zu Vorwölbungen der Gefäßhaut kommen, die schwärzlich verfärbt sind. Diese Erkrankung nennt sich Sklerastaphylom. Sie kann auch bei starker Kurzsichtigkeit oder nach Verletzungen und Entzündungen auftreten.

Top

Zur Übersicht
Lederhauterkrankungen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas