Augenheilkunde

Augenlider
Bilder
Bindehaut
Fehlsichtigkeit
Glaskörper

Glaukom
Hornhaut
Iris und Pupille
Laserbehandlungen

Lederhaut
Linse
Motilität
Netzhaut
Papille

Tränenorgane /
Trockene Augen

Sehbahn
Sehnerv
Untersuchungen

 

 

Spaltlampenuntersuchung
Der Blick quer durch das Auge. Während man bei einer Augenspiegelung mit dem Ophthalmoskop geradeaus in das Auge sieht, erlaubt eine Untersuchung mit der Spaltlampe einen Einblick quer durch das Auge. Dabei wird durch die Pupille ein schmales, konzentriertes Lichtbündel projiziert, das die Strukturen und Gewebe viel besser erkennen läßt als das diffuse Licht der Augenlampe.

 

Die vorderen und mittleren Bereiche des Auges werden sichtbar. Mit dem Lichtstrahl wird eine Ebene beleuchtet. Mit Hilfe eines vorgeschalteten Mikroskops wird die Hornhaut, der Glaskörper und die Netzhaut in dieser Ebene sichtbar gemacht. Durch diese Technik kann auch der vordere und mittlere Augenbereich genauer untersucht werden, der bei einer Augenspiegelung nicht erreicht werden kann.

Top

Zur Übersicht
Untersuchungsmethoden

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas