Ernährung

Erkrankungen und Ernährung
Essstörungen
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Fleischarme oder fleischlose Ernährung

Gesund abnehmen - Diäten
Untergewicht - Gesund Zunehmen

Nährstoffe
Säure-Basen-Haushalt
Schwanger - wie soll ich essen?

Spezial: Ernährung und Radioaktivität

Formen vegetarischer Ernährung
Weltanschauung oder einfach gesunde Alternative - Vegetarismus kann vieles bedeuten. Eine Antwort auf die Frage "Was ist (isst) ein Vegetarier?" zu geben, ist gar nicht so einfach. Die meisten Menschen würden sicherlich antworten: Ein Vegetarier isst kein Fleisch. Das ist aber nur ein Teil der Antwort. Denn es sind dabei sehr viele Varianten des Verzichts auf tierische Nahrung möglich. Außerdem verfolgen viele Menschen ganz unterschiedliche Ziele mit der Wahl "ihres" Vegetarismus. Bei manchen ist es fast eine "Weltanschauung", bei anderen ist es einfach eine Möglichkeit, Gesundheitsrisiken durch Fleischkonsum zu vermeiden. Was "richtig" ist, das sollte jeder für sich entscheiden.

 

Buch dazu anzeigenVegetarische Ernährung Insgesamt werden sieben verschiedene Formen der vegetarischen Ernährung unterschieden:
  • Ovo-Vegetarier essen weder Fleisch noch Fisch und trinken auch keine Milch und die daraus hergestellten Lebensmittel.
  • Lakto-Vegetarier meiden Fleisch, Fisch und Eier und die daraus hergestellten Lebensmittel.
  • Ovo-lakto-Vegetarier essen keinen Fisch und kein Fleisch und meiden alle daraus hergestellten Lebensmittel.
  • Halbvegetarier schränken den Fleischkonsum ein. Sie essen dafür einen höheren Anteil an Gemüse, Getreide und Obst.
  • "Puddingvegetarier" verzichten auf Fleisch und Fisch. Sie essen dafür mehr Süßwaren und Fertigprodukte.
  • Rohköstler vermeiden fast alle vom Tier stammenden Nahrungsmittel. Sie essen nur ungekochte Nahrungsmittel.
  • Veganer essen nichts, was vom Tier kommt. Sie meiden Fleisch, Fisch, Milch, Eier und u.U. Honig.

Top

Zur Übersicht:
Umdenken - Fleischarme oder fleischlose Ernährung

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas