Immunsystem

Anatomie und Physiologie
des Immunsystems

Selbsthilfe

Bronchitis
Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - COPD

Erkältungskrankheiten
Heilpflanzen bei Erkältungskrankheiten
Homöopathie bei Erkältungskrankheiten

Grippe - Influenza
Vogelgrippe- Aviäre Influenza

Bronchitis

Naturheilkundliche Verfahren gegen chronische Bronchitis

Zur Unterstützung der traditionellen Therapie können verschiedene naturheilkundliche Methoden angewandt werden.

Naturheilkundliche Verfahren können bei der chronischen Bronchitis neben der traditionellen Medizin eingesetzt werden. Um Wechselwirkungen mit Medikamenten zu vermeiden, sollten aber alle angewandten Methoden zur Sicherheit mit einem Arzt abgesprochen werden. Nicht jedes mögliche Verfahren ist für den Einzelnen sinnvoll. Auch hier kann ein Arzt weiterhelfen.

Die hier aufgelisteten Verfahren sind nur ein Einblick in verschiedene Möglichkeiten. Welche davon sinnvoll und nutzbringend angewandt werden kann, kann nur für den Einzelnen entschieden werden.

  • Medizinische Bäder, Inhalationen und Einreibungen mit ätherischen Ölen, z. B. Eukalyptus, Pfefferminze, Anis, Fenchel, Thymian, Fichten- oder Kiefernadeln wirken antibakteriell und fördern die Schleimlösung.
  • Stimulation des Immunsystems durch Hydrotherapie (Wechsel von Kalt- und Warmreizen).
  • Ausdauertraining 2 bis 3 mal in der Woche für 30 bis 60 Minuten.
  • Wickel und Schwitzpackungen und eine Unterstützung mit Lindenblüten- oder Holunderblütentees.
  • Kuren mit Soleinhalation, Solebädern und Liegekuren.

 

Weitere Infos zu Thymian.

Thymian regt die Sekretion von Speichel und Magensaft an, wirken krampflösend auf die Bronchien und fördern den Hustenauswurf. Außerdem wird ihm eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Die antibakterielle und antivirale Wirkung richtet sich gegen die häufigsten Erreger von Atemwegsinfekten. Thymianzubereitungen werden insbesondere angewandt bei Bronchitis, Keuchhusten und bei Reizhusten.

 

Weitere Infos zu Primeln.

Die wirksamen Inhaltsstoffe der Primel sind Saponine und Flavonoide, die aus der Wurzel gewonnen werden. Sie fördern die Schleimsekretion und unterstützen den Auswurf. Zubereitungen mit Primelwurzel werden deshalb angewandt bei Husten und Bronchitis. Sie sind hochwirksam.

 

Weitere Infos zu Efeu.

Efeu wirkt schleimlösend, krampflösend, antibakteriell und antiviral. Er erleichtert das Abhusten von Schleim bei Erkältungs- und Bronchialkrankheiten. Efeu und seine Zubereitungen sind hochwirksam und werden angewandt bei Husten, Reizhusten und Krampfhusten, zur Symptomverbesserung bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen und bei Keuchhusten, um das Abhusten des zähflüssigen Schleims zu unterstützen

Top

Zur Übersicht
Bronchitis

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas