Kinder

Kinder
Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Kinder

Allgemeine Entwicklung
Entwicklungsprobleme
Schmerzen bei Kindern
Angeborene Herzfehler:Septumdefekte

Angeborene Störungen:
Rachitis
Spina bifida - "Offener Rücken"
Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Asthma
Bauchschmerzen
Durchfall
Erbrechen

Fieber
Hautausschlag
Neurodermitis
Husten
Typische Kinderkrankheiten

Richtige Schuhe für Kinderfüße

Kindliche Entwicklung

Wer ist nicht begeistert, wenn er die niedlichen kleinen Füßchen eines Neugeborenen sieht? Zart und rosig und so schön geformt, wie das später wohl bei den meisten Menschen nicht mehr der Fall ist. Denn: Es kommen zwar fast alle Menschen mit gesunden Füßen auf die Welt, aber sind sie erst mal erwachsen geworden, dann haben nur noch 40 Prozent aller Menschen gesunde Füße.

 

Kranke Füße wirken sich auf den ganzen Körper aus. Der Grund dafür ist, dass die Füße von Kindern sehr häufig in viel zu kleinen und ungeeigneten Schuhen stecken. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Schuhe von Kindern häufig bis zu 3 Nummern zu klein sind. Wenn das über längere Zeiträume so ist, dann wachsen die Füße der Kinder sozusagen in die Fehlstellungen hinein. Die Folgen: Gelenkschmerzen, Muskelverkürzungen, Durchblutungsstörungen, die sich nicht nur in den Füßen zeigen, sondern sich auf den gesamten Bewegungsapparat auswirken können. Vielfach sind Rückenschmerzen, Kniegelenkschmerzen und Hüftgelenkbeschwerden im Erwachsenenalter durch falsches Schuhwerk mit beeinflusst oder ausgelöst.

 

Kinderfüße sind anpassungsfähig und leicht verformbar. Der Fuß besteht aus vielen kleinen Knochen, Muskeln, Knorpel, Sehen und Bändern. Der Platzanteil, den die Knochen einnehmen, ist bei Kinderfüßen noch kleiner, als bei Erwachsenen. Der Knorpel ist weich und biegsam. Deshalb lassen sich Kinderfüße sehr gut verformen und passen praktisch in jeden Schuh. Das tut den Kindern nicht weh, weil die Nerven im Fuß noch nicht so funktionsfähig und entwickelt sind, wie bei Erwachsenen. Kinder merken auch oft nicht, dass sie ihre Schuhe verkehrt herum anziehen. Der Fuß passt sich einfach an. Die Entwicklung der Füße dauert bis zum 16. Lebensjahr, erst dann sind die wichtigsten Strukturen voll entwickelt.

 

Gesunde Füße brauchen viel Platz. Gesunde Füße brauchen viel Platz. Barfuß laufen (so lange und so oft wie möglich) ist das beste für kleine Füße. Da können sie sich so richtig austoben und entwickeln sich ganz von allein richtig. Aber irgend wann ist mal ein Schuhkauf fällig. Dabei sollten Sie unbedingt auf die wichtigsten Aspekte für eine gesunde Fußentwicklung achten:
  • Das Material muss beweglich, weich und atmungsaktiv sein.
  • Die Sohle sollte unbedingt flach sein.
  • Die Länge sollte 12 mm länger, als die längste Zehe sein.
  • Bei Breite und Höhe auch "Luft lassen".
  • Schuhe nachmittags kaufen, weil Füße im Tagesverlauf wachsen.

 

Ratgeber: Tipps und Hilfen für den Schuhkauf. Wer genau wissen möchte, was es alles beim Schuhkauf zu beachten gilt, der kann sich jetzt erstmals in einem unabhängigen Ratgeber informieren. Das Buch "Kinderfüße-Kinderschuhe" enthält alle wichtigen Informationen über die Entwicklung von Kinderfüßen und die Wahl der richtigen Schuhe. Es gibt viele Hilfen und praktische Tipps für den Schuhkauf und enthält sogar ein Spiel, mit dem Kinderfüße so richtig "trainiert" werden.

Wieland Kinz
"Kinderfüße-Kinderschuhe" 2. Aufl.
Eigenverlag
ISBN 3-00-005879-6
Preis: 8,50 EUR + Versandkosten (CH und EU) 1,45 EUR

Oder beim Verfasser direkt über E-mail:
wieland.kinz@sbg.ac.at

Oder über die Internetadresse http://www.kinderfuesse.com

Top

Zur Übersicht:
Allgemeine kindliche Entwicklung

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas