MedizInfo®Rücken

Anatomie und Physiologie der Wirbelsäule
Aufbau und Funktion der Skelettmuskulatur
Diagnostische Verfahren

Schmerztherapie
Physiotherapie
Rückenschule
Erkrankungen:
Bandscheibenvorfall
Degenerative Erkrankungen
Hexenschuss
Instabile Halswirbelsäule

Morbus Bechterew
Kyphose
Lumbago
Osteoporose
Scheuermann-Krankheit
Skoliose
Spina bifida
Spinalkanalstenose

Unspezifische Spondylitis
Spondylitis ankylosans
Spondylolisthese
Verspannung der Rückenmuskulatur
Wirbelgleiten

Spina bifida

Spina bifida - "Offener Rücken"

Spina bifida ist eine angeborene Erkrankung die schon in der dritten bis vierten Schwangerschaftswoche im Mutterleib entsteht. Die Entwicklung der Wirbelsäule wird gestört. Je nachdem, ob nur der Knochen oder auch die Rückenmarkshäute und das Rückenmark selbst betroffen sind, kommt es zu unterschiedlich schweren Auswirkungen.
Was ist Spina bifida?
Beschreibung der Erkrankung
Formen der Spina bifida
Je nach Schwere der Schädigung werden verschiedene Formen unterschieden.
 
Symptome und Diagnostik
Die Symptomen reichen von leichten Beeinträchtigungen bis hin zu schweren Funktionsstörungen.
Therapie
Lebenslange Physiotherapie und evtl. eine Operation können die Symptomatik verbessern.
 
Vorbeugung
Einnahme von Folsäure möglichst schon vor Schwangerschaftsbeginn.
   
     

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas