MedizInfo®Rücken

Anatomie und Physiologie der Wirbelsäule
Aufbau und Funktion der Skelettmuskulatur
Diagnostische Verfahren

Schmerztherapie
Physiotherapie
Rückenschule
Erkrankungen:
Bandscheibenvorfall
Degenerative Erkrankungen
Hexenschuss
Instabile Halswirbelsäule

Morbus Bechterew
Kyphose
Lumbago
Osteoporose
Scheuermann-Krankheit
Skoliose
Spina bifida
Spinalkanalstenose

Unspezifische Spondylitis
Spondylitis ankylosans
Spondylolisthese
Verspannung der Rückenmuskulatur
Wirbelgleiten

Scheuermann-Krankheit

Scheuermann - Krankheit

Die Scheuermann-Krankheit ist die häufigste Wirbelsäulenerkrankung im Wachstumsalter. Aufgrund einer Wachstumsstörung an den Grund- und Deckplatten der Wirbelkörper kommt es zu einer Verschmälerung der Bandscheiben und zur Bildung von keilförmigen Wirbeln. Es bildet sich ein Rundrücken aus. Diese bleibenden Folgen können im späteren Leben zu Beschwerden führen.
Was ist die Scheuermann-Krankheit?
Typisch für das Erscheinungsbild ist ein Rundrücken mit Hohlkreuz.
Ursachen und Krankheitsentwicklung
Es gibt einige Faktoren, die die Entstehung der Erkrankung begünstigen.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste: Rückenschule
Symptome
Oft bleibt die Krankheit unbemerkt. Schmerzen treten in fortgeschrittenem Stadium auf.
Diagnostik
Körperliche Untersuchung und Röntgenbilder sichern die Diagnose.
Therapie
Ohne die aktive Mitwirkung der Betroffenen ist eine erfolgreiche Therapie nicht möglich.
Vorbeugung
Jeder kann selbst etwas tun.

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas