MedizInfo®Rücken

Anatomie und Physiologie der Wirbelsäule
Aufbau und Funktion der Skelettmuskulatur
Diagnostische Verfahren

Schmerztherapie
Physiotherapie
Rückenschule
Erkrankungen:
Bandscheibenvorfall
Degenerative Erkrankungen
Hexenschuss
Instabile Halswirbelsäule

Morbus Bechterew
Kyphose
Lumbago
Osteoporose
Scheuermann-Krankheit
Skoliose
Spina bifida
Spinalkanalstenose

Unspezifische Spondylitis
Spondylitis ankylosans
Spondylolisthese
Verspannung der Rückenmuskulatur
Wirbelgleiten

Scheuermann-Krankheit:
Diagnostik

Körperliche Untersuchung

Die Diagnose eines Morbus Scheuermann ergibt sich durch die typische Fehlhaltung bei einem Jugendlichen mit Rückenschmerzen. Eine körperliche Untersuchung kann den Verdacht erhärten.

 

Im Röntgenbild zeigen sich typische Veränderungen

Die Diagnose wird durch eine Röntgenaufnahme bestätigt. Dort zeigen sich:

  • Rundrücken: Der Winkel der Verkrümmung wird durch eine Messung nach Cobb ermittelt.
  • Keilwirbel
  • verschmälerte Zwischenwirbelräume
  • Unregelmäßige Deckplatten der Wirbelkörper
  • Schmorl-Knötchen: Eindringen von Bandscheibengewebe in die Wirbelkörper

Top

oder weiter mit: Was ist die Scheuermann-Krankheit?  -  Ursachen und Krankheitsentwicklung  -  Symptome  -  Diagnostik  -  Therapie  -  Vorbeugung

Zur Übersicht
Scheuermann-Krankheit

Zur Starseite
MedizInfo®Rücken

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas