Kinder

Kinder
Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Kinder

Allgemeine Entwicklung
Entwicklungsprobleme
Schmerzen bei Kindern
Angeborene Herzfehler:Septumdefekte

Angeborene Störungen:
Rachitis
Spina bifida - "Offener Rücken"
Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Asthma
Bauchschmerzen
Durchfall
Erbrechen

Fieber
Hautausschlag
Neurodermitis
Husten
Typische Kinderkrankheiten

Ein Kind ist geboren. In diesem Moment sind die Eltern überglücklich. Darauf haben sie lange gewartet. Es beginnt eine Zeit voller Aufregungen, Freude und Sorgen. Aus Säuglingen werden, Kinder. Aus Kindern werden Teens. Und schon sind die "Kleinen" groß und selbständig. Aber bis es soweit ist, gilt es manche Krise zu bewältigen und Sorgen zu bestehen. Ist mein Kind gesund? Entwickelt es sich richtig? Was kann ich für seine körperliche, geistige und seelische Gesundheit tun? Bedeuten die Bauchschmerzen ein leichtes "Wehwehchen" oder eine ernste Erkrankung? Eltern sind verständlicherweise schnell beunruhigt, wenn es um das Wohl ihres Kindes geht. Wissen hilft zu beurteilen, wann ein Arzt aufgesucht werden muss oder ob liebevolle Fürsorge und viele Streicheleinheiten ausreichen um Beschwerden zu lindern.

 

 

 

Von A bis Z

Service
für Kindergärten und Schulen

 

Symptome, und was sie bedeuten.

Asthma, Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen, Fieber, Hautausschlag, Husten, Kopfschmerzen, Schreien

 

Video Richtig Fiebermessen bei Kindern starten
Video ansehen

 

Pädiatrie

 
Bücher zum Thema aussuchen
Bücherliste: Pädiatrie
 

 

Allgemeine kindliche Entwicklung

 
 

Die Geburt
Entwicklung im 1. Jahr
Grenzsteine kindlicher Entwicklung
Ernährung im 1. Jahr
Stuhlkriterien
Grundsätzliches zur Säuglingspflege
Das kindliche Immunsystem
Vorsorgeuntersuchungen
Grundmotorik
Sinne und motorische Entwicklung
Grundspiele in der Motorik
Fertigkeiten und Bewegung
Kreativität und Rhythmus
Motorik: Was können wir tun?
Motorik: Die ersten 18 Monate
Richtige Schuhe für Kinderfüße
Richtige Sandalen für Kinderfüße
Geistig-sprachliche Entwicklung
Richtwerte sprachlicher Entwicklung
Wie erkenne ich Hörprobleme bei Kindern?

Ein Kind ist kein kleiner Erwachsener. Nach der Geburt ist es völlig hilflos. Aber kaum auf der Welt, beginnt eine rasante Entwicklung. Gerade die ersten fünf Lebensjahre sind entscheidend für die spätere körperliche und seelische Gesundheit des Kindes.

Kindliche Entwicklung

 

Bücher zum Thema aussuchen
Bücherliste: Kindliche Entwicklung
   

Entwicklungsprobleme

 
 

Alpträume
Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen ADS, ADHS, HKS
ICD-10 (ADS)
Conners-Skala
Bettnässen / Enuresis
Dyskalkulie
KISS-Syndrom
Legasthenie
Pavor nocturnus
Schlafstörungen
Schlafwandeln
Stottern

Die gesunde Entwicklung eines Kindes zu unterstützen ist das Ziel aller Eltern. Das ist besonders schwer, wenn das Kind Probleme mit der Entwicklung hat. Häufig sind diese Probleme vorübergehend. Einige haben Auswirkungen bis in des Erwachsenenleben. Bei allen brauchen Kind und Familie fachkundige, vielseitig gestaltete und oft langfristige medizinische, soziale und psychische Betreuung.

Entwicklungsstörung

 

Bücher zum Thema aussuchen
Bücherliste: Hyperaktivität
   

Typische Kinderkrankheiten

 
 

Ansteckungsgefahr bei typischen Kinderkrankheiten
Diphtherie
Dreitagefieber
Echter Krupp
Keuchhusten
Kinderlähmung
Masern
Mumps
Pertussis

Pfeiffersches Drüsenfieber
Poliomyelitis
Ringelröteln
Röteln
Scharlach
Windpocken
Ziegenpeter

Ohne Impfung erkrankt fast jeder Mensch als Kind an den typischen Infektionskrankheiten, wie z. B. Masern oder Windpocken. Meistens ist der ganze Körper von Ausschlägen betroffen. Auslöser sind Viren oder Bakterien, die oft große Gruppen von Kindern, aber auch Erwachsene erkranken lassen. In früheren Jahren, als noch keine Impfungen und Antibiotika bekannt waren, starben viele Kinder an diesen Krankheiten. Auch heute können noch  einige von ihnen tödlich enden.

 

Umfangreiche Informationen zu weiteren Infektionskrankheiten bei MedizInfo®Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten

 

Bücher zum Thema aussuchen
Bücherliste: Infektionskrankheiten
   

Asthma

 
 

Aufbau von Lunge und Bronchien
Was ist Asthma?
Asthmaformen und Auslöser
Beschwerdebild
Diagnostik
Ziele und Behandlungsstrategien
Medikamentöse Bedarfstherapie
Medikamentöse Dauertherapie
Stufenplan für Kinder
Stufenplan für Erwachsene
Zusätzliche Asthmamedikamente
Dosieraerosole richtig angewandt
Wohnungssanierung bei Milbenallergie
Atemgymnastik
Klimatherapie
Akupunktur
"Wundermittel"

Allergische Erkrankungen der Atemwege haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Insbesondere die Zunahme von Asthma bronchiale ist besorgniserregend. In Deutschland geht man davon aus, dass 3 Prozent der Bevölkerung betroffen sind. Asthma ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. Aktuelle Schätzungen zeigen: 5 bis 12 Prozent der Kinder sind betroffen. Nicht allein allergische Reaktionen sind verantwortlich. Veränderte Lebensgewohnheiten und die Zunahme von Luftschadstoffen werden als wesentliche Ursachen angesehen.

Asthma

 

Bücher zum Thema aussuchen
Bücherliste: Asthma
   

Neurodermitis

 
 

Was ist Neurodermitis
Steckbrief Neurodermitis
Ursachen
Epidemiologie
Krankheitsbild und Verlauf:
Säuglinge
Kinder und Jugendliche
Erwachsene
Komplikationen
Psychische Belastung
Diagnostik bei Neurodermitis
Therapie:
Leitlinien der Deutschen Dermatologische Gesellschaft zur Behandlung der Neurodermitis
Hilfreiche Tipps für Betroffene
Lokaltherapie:
Antibiotika und Antiseptika
Kortison
Gerbstoffe
Fototherapie
Harnstoffpräparate
Kühlende Juckreizstillung
Teerpräparate und Schieferöle
Topische Immunmodulatoren TIM / Calcineurinhemmer
Innerliche Therapie:
Antibiotika
Antihistaminika
Immunsuppressiva
Kortison
Virostatika/Virenmittel
Alternative Behandlung
Psychotherapie
Hautpflege
Ernährung
Berufswahl

Quälender Juckreiz, gerötete und geschwollene Hautbereiche, aufgekratzte Bläschen und trocknender Schorf - das sind die Kennzeichen der Neurodermitis, bzw. des atopischen Ekzems. Nicht die Psyche ist verantwortlich, sondern eine erbliche Veranlagung. Das atopische Ekzem ist eine der häufigsten Hauterkrankungen, von der vor allem Kinder, aber auch in steigendem Maße Erwachsene betroffen sind. Die Zahl der Betroffenen ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Hautkrankheiten lassen sich nicht einfach verbergen. Jeder kann sie sehen und viele Menschen wenden sich von den Betroffenen ab, weil sie Angst vor einer Ansteckung haben. Scham und Minderwertigkeitsgefühle können so in die Isolation führen. Aufklärung ist deshalb, neben der fachgerechten und lang anhaltenden medizinischen Hilfe ein wichtiges Mittel, der Krankheit zu begegnen.

Neurodermitis

 
Bücher zum Thema aussuchen
Bücherliste: Neurodermitis
   

Bauchschmerzen

 
 

Allgemeine Hinweise
Blinddarmentzündung
Darminfektionen
Dreimonatskolik
Gastritis, Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür, Ulkuskrankheit
Gastroenteritis
Harnwegsinfektionen
Hodentorsion
Ileus / Darmlähmung / Darmverschluss
Mekonium-Ileus
Atresien / Stenosen
Hernie
Darmverdrehung / Volvulus
Darmeinstülpung / Invagination
Lungenentzündung
Meckel-Divertikel
Morbus Hirschsprung
Verstopfung / Obstipation
Wurmerkrankungen

Im Unterschied zu Erwachsenen sind Kinder nicht immer in der Lage, den Ort ihrer Schmerzen anzugeben. Sie haben eine "magische" Vorstellung von Schmerzen, die zu einer Projektion nahezu aller Schmerzen in den Bauch führt. Es gibt aber typische "altersbezogene" Bauchschmerzen, die eine Häufung bestimmter Erkrankungen in entsprechenden Entwicklungsperioden des Kindes zeigen. Das hilft dem Arzt oft, die richtige Ursache herauszufinden. Viele Erkrankungen des Magen- Darm- Traktes, die bei Kindern vorkommen, gibt es auch bei Erwachsenen. So können sogar schon Säuglinge ein Magengeschwür haben.

Bauchschmerzen

   

Durchfallerkrankungen

 
 

Allgemeine Hinweise
Colitis ulcerosa
Darminfektionen
Fructoseintoleranz
Gastroenteritis
Kuhmilchprotein- Intoleranz
Lactase-Mangel
Lebensmittelvergiftung
Morbus Crohn
Mukoviszidose
Nekrotisierende Enterokolitis
Pankreasinsuffizienz
Sukrase- Isomaltase- Mangel
Zöliakie
Zystische Fibrose

Durchfall ist eine der häufigsten Krankheitserscheinungen im Kindesalter. Meistens sind, bei sorgfältiger Pflege und Hygiene die Kinder schnell wieder gesund. Doch der Durchfall ist trotzdem nicht zu unterschätzen. Wasser- und Elektrolytverluste können so groß sein, dass es zu lebensgefährlichen Zuständen oder Spätfolgen kommen kann. Noch heute sterben, insbesondere in Entwicklungsländern, etwa eine Million Kinder an diesen Folgen.

Durchfall

   

Erbrechen

 
 

Arten des Erbrechens
Ursachen des Erbrechens
Beschaffenheit des Erbrechens
Azetonämisches Erbrechen
Blähungen / Meteorismus
Hiatushernie
Kardiaachalasie
Kardiainsuffizienz
Meningitis
Ösophagusatresie
Pylorusstenose

Erbrechen kommt bei Kindern in jedem Alter häufig vor. Das bedeutet aber nicht, dass jedes Erbrechen gleich eine Krankheit bedeutet. Erbrechen kann harmlos, aber auch ein wichtiges und frühes Krankheitszeichen für eine ernstere Erkrankung sein. Deshalb ist es wichtig, auf Begleiterscheinungen des Erbrechens zu achten.

Erbrechen

   

Fiebererkrankungen

 
 

Allgemeine Hinweise
Fiebermessen: Tipps und Tricks
Bronchitis
Dreitagefieber
Erkältung
Grippe
Harnwegsinfektionen
Lungenentzündung
Lyell-Syndrom
Mandelentzündung
Meningitis / Hirnhautentzündung
Mittelohrentzündung
Entzündung der Nasennebenhöhlen

Fieber ist eine Begleiterscheinung von vielen Erkrankungen. Oft lässt sich im Alltag nicht sofort erkennen, aus welchem Grund ein Kind einen Tag lang oder nur eine Nacht Fieber hatte. Hohes Fieber hingegen ist ein deutliches Krankheitszeichen, das ernst genommen werden muss.

Video Richtig Fiebermessen bei Kindern starten
Video ansehen

Fieber

   

Hautausschlag

 
 

Allergien
Dreitagefieber
Herpes
Masern
Grindflechte
Ringelröteln
Röteln
Scharlach
Windpocken

Erkrankungen, die sich in Hautausschlägen zeigen, kommen bei Kindern häufig vor. Hautausschläge können den ganzen Körper betreffen, oder auf bestimmte Regionen beschränkt sein. Sie können jucken oder schmerzen und sie nehmen alle möglichen Formen an.

Haut

   

Husten

 
 

Erkältung
Bronchitis
Keuchhusten
Lungenentzündung
Diphtherie/Krupp
Pseudokrupp
Zystische Fibrose
Masern

Schnupfen, grippale Infekte, Erkältungen - gerade bei nasskaltem Wetter kommen diese Erkrankungen häufig vor. Dann hustet es überall. Kinder sind, wegen ihres schwächeren Immunsystems, eher betroffen. Auch andere Erkrankungen können mit Husten einhergehen.

Husten

   

Angeborene Herzfehler: Septumdefekte

 
 

Was ist ein Septumdefekt?
Vorhofseptumdefekt - Atriumseptumdefekt (ASD)
Kammerseptumdefekt - Ventrikelseptumdefekt (VSD)

Das Septum oder Herzscheidewand trennt die rechte und die linke Herzhälfte voneinander. Septumdefekte sind strukturelle Schäden der Herzwand, bzw. Löcher in der Scheidewand. So entsteht eine direkte Verbindung zwischen rechtem und linkem Vorhof oder zwischen rechter und linker Herzkammer.  
   

Angeborene Störungen:

 
 

Rachitis
Spina Bifida
Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

 

Spina Bifida

       




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas