Kinder

Kinder
Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Kinder

Allgemeine Entwicklung
Entwicklungsprobleme
Schmerzen bei Kindern
Angeborene Herzfehler:Septumdefekte

Angeborene Störungen:
Rachitis
Spina bifida - "Offener Rücken"
Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Asthma
Bauchschmerzen
Durchfall
Erbrechen

Fieber
Hautausschlag
Neurodermitis
Husten
Typische Kinderkrankheiten

Kardiaachalasie
 

Gastroösophagealer Reflux
im Internet

 
Kurzinfo: Kardiaachalasie / Verschluss des Mageneingangs
Symptome Schluckstörungen, Erbrechen im Strahl nach dem Essen, Schluckauf, Schmerzen hinter dem Brustbein.
Wann zum Arzt? Bei Schluckstörungen immer den Arzt aufsuchen.
Therapie Psychotherapie, Nifedipin, Botulinustoxin, Operation
Vorbeugung Starke psychische Belastungen meiden. Immunsystem stärken.
Der Schluckvorgang ist gestört. Heftiges Erbrechen verursacht ein Verschluss des Mageneingangs, eine Kardiaachalasie. Der Verschluss ist die Folge eines gestörten Schluckmechanismus. Die Kinder können zwar schlucken, aber der Schluckvorgang wird dann im unteren Drittel der Speiseröhre nicht mehr fortgesetzt.

 

Die Nervenzellen in der Speiseröhre funktionieren nicht richtig. Ursache für die Kardiaachalasie ist das Fehlen bzw. die Fehlfunktion von Nervenzellen im unteren Teil der Speiseröhre. Die Nervenzellen haben normalerweise die Funktion, den Mageneingang beim Schluckvorgang zu weiten, so dass eine ungehinderte Passage der Nahrung von der Speiseröhre in den Magen möglich ist.

 

Das Essen staut sich vor dem Mageneingang und wird in einem Strahl erbrochen. Dadurch kommt es zum Aufstau des Essens im unteren Teil der Speiseröhre. Die Speiseröhre verbreitert sich immer mehr. Schließlich erbrechen die Betroffenen im Strahl nach dem Essen. Der aufgestaute Essensbrei kann aber auch im Liegen und im Schlaf den Kinder auch aus dem Mund laufen und über die Luftröhre in die Lungen gelangen. Es besteht die Gefahr einer Lungenentzündung. Häufig klagen die Kinder auch über Schluckauf und Schmerzen hinter dem Brustbein. Als eines der frühen Symptome tritt eine Schluckstörung auf. Schluckstörungen, auch wenn sie nur ganz schwach ausgeprägt sind, sollten immer ein Grund sein, den Arzt aufzusuchen.

 

Es gibt angeborene und erworbene Formen der Kardiaachalasie. Die Kardiaachalasie kann schon bei Säuglingen als angeborene Form vorkommen. Sie tritt aber oft erst später auf, im Klein- und Schulkindalter. Vielfach manifestiert sie sich auch erst bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Dann ist sie oft die Folge von Infektionen oder Entzündungen in diesem Bereich der Speiseröhre. Häufig können die Symptome, vor allem bei Schulkindern, auch zeitlich mit psychischen Belastungen auftreten.

 

Meisten ist erst eine Operation dauerhaft erfolgreich. Die Therapie ist nicht einheitlich. Manche Betroffene reagieren positiv auf Nifedipin. Bei anderen hat sich das natürliche Botulinustoxin als wirksam erwiesen. Bei psychischen Ursachen kann eine Psychotherapie die Beschwerden beheben. In vielen Fällen ist aber nur ein operativer Eingriff, bei der die Speiseröhre erweitert wird, dauerhaft erfolgreich.

Top

Zur Übersicht
Erbrechen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas