Labormedizin

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Labormedizin

Antigene / Antikörper
Elektrolyte
Enzymdiagnostik

Gerinnungsdiagnostik
Hämatologie
Hormone
Leberwerte

Lipide
Liquordiagnostik
Mineralien
Nierenwerte

Proteine
Spurenelemente
Tumormarker
Urindiagnostik

Selen (Se)

Selen hat eine Schutzfunktion

Selen ist ein essenzielles Spurenelement. Es hat unter anderem eine schützende Wirkung auf die Leber entfaltet und verstärkt die Aktivität eines Enzyms, das die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) vor Zerstörung bewahrt.

 

Normalwerte

Der Normalwert der Selenkonzentration des Blutes beträgt:
  • für Erwachsene: 7-14 µg/dl
  • für Säuglinge: 2-6 µg/dl

 

Ursachen für erhöhte Selenwerte

Die Selenkonzentration des Blutes kann bei Menschen erhöht sein, die in einer Umgebung arbeiten, in der Selen in Stäuben und Dämpfen enthalten ist. Solche Arbeitsplätze finden sich unter anderem in der Elektro-, Gas- und Porzellanindustrie.

 

Ursachen für verminderte Selenwerte

Eine verminderte Selenkonzentration des Blutes findet sich unter anderem bei folgenden Erkrankungen bzw. in folgenden Situationen:

 

Therapie

Eine verminderte Selenkonzentration des Blutes bedarf an sich keiner Therapie, wohl aber die zugrunde liegende Erkrankung. Wird diese erfolgreich behandelt, normalisiert sich auch der Selenspiegel.

Top

Zur Übersicht
Laborwerte zu Elektrolyten

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas