Labormedizin

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Labormedizin

Antigene / Antikörper
Elektrolyte
Enzymdiagnostik

Gerinnungsdiagnostik
Hämatologie
Hormone
Leberwerte

Lipide
Liquordiagnostik
Mineralien
Nierenwerte

Proteine
Spurenelemente
Tumormarker
Urindiagnostik

Troponine

Eiweiße der Muskulatur

Troponin T und Troponin I sind Eiweiße, die in allen Muskelgeweben vorkommen. Beide Eiweiße finden sich im Herzmuskel in einer speziellen Unterform, und zwar in Form von kardialem Troponin T und kardialem Troponin I; "kardial" bedeutet "das Herz betreffend".

 

Diagnostik bei Herzinfarkt

Die Konzentration dieser kardialen Troponine im Blut gibt wichtige Hinweise bei Verdacht auf einen Herzinfarkt: Bei Zerstörung von Herzmuskelgewebe im Rahmen eines Herzinfarktes werden die in den Herzmuskelzellen enthaltenen Troponin-T- und Troponin-I-Eiweiße freigesetzt und gelangen in das Blut, sodass sich ihre Konzentrationen im Blut erhöhen.

 

Sichere Diagnose

Bereits 3-4 Stunden nach einem Herzinfarkt steigen die Troponin-T- und die Troponin-I-Konzentrationen im Blut an, was insbesondere dann diagnostisch hilfreich ist, wenn andere Untersuchungen (z.B. Herzstromableitung - EKG) keine eindeutigen Ergebnisse liefern.

 

Normalwerte

Der Normalwert für die Troponin-T-Konzentration im Blut beträgt weniger als 0,01 µg (Mikrogramm) pro Liter. Für die Troponin-I-Konzentration existiert kein festgelegter Normalwert; die Beurteilung der Troponin-I-Konzentration hängt von der verwendeten Labormethode und den Referenzwerten der einzelnen Laboratorien ab.

Top

Zur Übersicht
Laborwerte zu Proteinen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas