Operationen und Eingriffe

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Chirurgie
Allgemeine Aspekte
Teilnarkose und örtliche Betäubung
Vollnarkose

Gynäkologische Operationen
Allgemeine Aspekte von Transplantationen
Pankreastransplantation - Transplantation der Bauchspeicheldrüse
Hauttransplantation
Herztransplantation
Lebertransplantation
Lungentransplantation
Nierentransplantation
 
Schönheitsoperationen
Ästhetisch-plastische Chirurgie
Operationen zur Reduzierung von Übergewicht
ERCP
Leistenbruch
Orthopädische Operationen:
Wirbelsäulenverletzungen
Bandscheibenvorfall
Facettensyndrom
Kryotherapie
Radiofrequenztherapie
Spinalkanalstenose

Herz- und Gefäßchirurgie
 

Nierentransplantation:
Kriterien für die Vergabe von Spendernieren

Umfangreiche Informationen über den Aufbau und die Funktion der Nieren sowie häufige Nierenerkrankungen finden sie bei MedizInfo®Nieren

Die Vergabe der Spendernieren erfolgt nach folgenden Kriterien:
  • Verträglichkeit der Blutgruppen zwischen Spender und Empfänger. Die Blutgruppenverträglichkeit ist eine Grundvoraussetzung. (Es wurden allerdings schon Nierenlebendspenden ohne Blutgruppenverträglichkeit und Gewebeverträglichkeit erfolgreich durchgeführt. Durch eine spezielle Blutwäsche (Immunabsorption) wurden sowohl die Antikörper gegen die Blutgruppe des Spenders als auch die Antikörper gegen seine Gewebemerkmale entfernt. Zusätzlich wurden Medikamente verabreicht, die das Immunsystem daran hindern, diese Antikörper nachzubilden.)
  • Grad der Übereinstimmung der HLA- Merkmale. HLA-Antigene sind Oberflächenstrukturen, die sich auf den meisten Körperzellen befinden. Das Immunsystem kann anhand dieser Strukturen zwischen fremd und körpereigen unterscheiden. Da der Langzeiterfolg der Transplantation wesentlich vom Grad der Gewebeverträglichkeit abhängt, sind die HLA-Merkmale wichtigstes Kriterium bei der Zuteilung einer Spenderniere. Berechnet wird der Grad der HLA-Übereinstimmung anhand der Zahl der "Mismatches" – d.h. der nicht übereinstimmenden Gewebemerkmale.
  • Wartezeit, die ab dem 1. Tag der Dialyse zählt
  • Die Konservierungszeit und die Transportzeit der Spenderniere sollte möglichst kurz sein

 

Dringlichkeit der Transplantation ist entscheidend

Besonders berücksichtigt werden Empfänger mit hoher Dringlichkeitsstufe, Kinder und Empfänger für Organkombinationen, sowie so genannte hochimmunisierte Empfänger. Das sind Empfänger, die Antikörper gegen die meisten angebotenen Organe aufweisen.

Top

Zur Übersicht
Nierentransplantation

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas