Reisemedizin

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Reisemedizin

Reiseapotheke
Sonnenschutz
Impfen
Reisekrankheiten

 Reiseplanung
Anreise

Gesundheit im Reiseland
Gifttiere
Reisen mit besonderen Personengruppen

Wieder zu Hause - Gesundheit nach der Reise

 

 

 

Verbandsmaterial und äußerlich anzuwendende Präparate

Desinfektionsmittel:

Ein Spray zur Wundversorgung sowie ein Mittel zur Händedesinfektion.

 

Wundversorgung:

Pflaster (schon geschnitten), sterile Wundkompressen, Mullbinden, elastische Binden, 1 Rolle Leukoplast, Schere und Pinzette zum Entfernen von Splittern oder Holzspreißeln, Zeckenzange, Einmal- Gummihandschuhe.

 

Wundsalbe:

Eine Wundsalbe zur Behandlung oberflächlicher leichter Haut- oder Schleimhautläsionen.

 

Präparate gegen Prellungen und Zerrungen:

Eine Salbe oder ein Gel zur Schmerzlinderung und zum Abschwellen bei leichten Sport- und Unfallverletzungen.

 

Mittel zum Schutz vor Insekten (Repellents):

Bewährt haben sich Präparate mit dem Wirkstoff Diethyltoluamid, die auf die Haut aufgetragen werden und für mehrere Stunden vor Mückenstichen schützen. Auch ätherische Öle wie Jojobaöl, Teebaumöl oder Zitronenöl können für diesen Zweck benutzt werden. Sie sind aber weniger wirksam und deshalb für Risikogebiete mit Malaria, Dengue-Fieber oder Gelbfieber nicht empfehlenswert.

 

Präparate gegen Allergien und Insektenstiche:

Ein Präparat (Salbe, Gel) mit einem Antihistaminikum als Wirkstoff lindert Juckreiz bei Insektenstichen oder juckenden Hautallergien. Gleichzeitig kann es auch bei leichtem Sonnenbrand angewandt werden.

 

Augentropfen:

Abschwellende Augentropfen gegen Bindehautentzündungen, die auf Reisen durch Staub und Wind häufig entstehen. Bei empfindsamen Menschen reicht auch oft eine Klimaanlage für eine Augenreizung aus.

 

Sonnenschutzmittel:

Ein geeignetes Sonnenschutzmittel, das dem Hauttyp und Reiseziel entsprechend ausgewählt werden muss. Ist die Haut nach dem Aufenthalt in der Sonne irritiert und gerötet, wirkt eine After Sun Lotion beruhigend. Bei leichtem Sonnenbrand kann ein kühlendes Gel mit einem Antihistaminikum als Wirkstoff aufgetragen werden. Zum Schutz der Augen vor UV- Strahlen sollte eine Sonnenbrille mit hochwertigen Gläsern mit eingepackt werden. Das gilt auch für empfindliche Kinderaugen.

 

Fieberthermometer:

Ein digitales Fieberthermometer gehört ebenfalls ins Reisegepäck. Ein Quecksilberthermometer ist aufgrund seiner Zerbrechlichkeit nicht geeignet.

 

Kondome:

Unbedingt notwendig sind auch Kondome zur Verhütung aber insbesondere auch zum Schutz vor sexuell übertragbaren Erkrankungen.

 

Brille:

Brillenträger sollten an eine Ersatzbrille denken.

Top

weiter mit: Verbandsmaterial und äußerlich anzuwendende Präparate  -  Medikamente zur systemischen Anwendung  -  Individuell benötigte Medikamente  -  Zusätzliche Arzneimittel bei Reisen in Gegenden mit schlechter gesundheitlicher Versorgung  -  Allgemeine Hinweise für jede Reise  -  Quellen

 

Zur Übersicht
Reiseapotheke

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas