Schlaganfall

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste Schlaganfall

Aneurysma
Aphasie
Epidemiologie

Notfalldiagnostik
Lyse-Therapie
Organisationen

PRIND
Reha und Pflege
Risikofaktoren

Schlaganfallarten
Symptome
Therapie
TIA

PRIND
Verzögertes Auftreten des Symptome deuten auf PRIND hin. PRIND heißt "prolongiertes reversibles ischämisches neurologisches Defizit". Ein PRIND ist eine verzögert verlaufende Durchblutungsstörung des Gehirns. Im Gegensatz zur TIA, die ihre Symptome schon innerhalb von Minuten bis 2 Stunden entwickelt, braucht ein PRIND dazu eine Zeit  von 24 bis 28 Stunden.

 

Symptome wie bei TIA. Die Symptome sind denen der TIA vergleichbar.
  • Gleichgewichtsstörungen mit und ohne Schwindel,
  • Seh- und Hörstörungen,
  • Störungen der Sprache oder des Sprachverständnisses,
  • die Unfähigkeit zu lesen, zu rechnen oder zu schreiben,
  • Taubheitsgefühle in Arm oder Bein und Einknicken der Beine.

Die Folgen eines PRIND sind reversibel. Der Zeitraum der Rückbildung kann bis zu drei Wochen betragen.

 

Sofort ins Krankenhaus! Der Betroffene muss sofort in ein Krankenhaus eingewiesen werden. Durch eine Magnetresonanztomographie (Kernspintomographie) lässt sich auch nach erfolgreicher Behandlung meistens abgestorbenes Gewebe nachweisen. Wie bei der TIA ist auch bei einem PRIND das weitere Schlaganfallrisiko erhöht.

Top

Zur Übersicht
Schlaganfall: Arten, Symptome, Folgen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas