Schmerz bei Tumorerkrankungen

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Tumorschmerz

Einführung: Bedeutung, Häufigkeit und Intensität von Tumorschmerzen
Schmerzanamnese
Therapieplanung
Dokumentation und Messsysteme

Strahlen-, Chemo- und operative Schmerztherapie
Medikamentöse Schmerztherapie
Invasive Tumorschmerztherapie

Psychotherapie bei Tumorschmerzen
Parenterale Tumorschmerztherapie
Physikalische Therapie und Rehabilitation

Tumorschmerzsyndrome
Spezielle Tumorerkrankungen
- Gehirntumoren
- Kopf- und Halstumoren
- Lungentumoren
- Speiseröhrentumoren
- Magentumoren
- Bauchspeicheldrüsentumoren
- Lebertumoren
- Gallengangstumoren
- Gallenblasentumoren
- Dickdarmtumoren
- Enddarmtumoren
 

Manuelle Therapie in der Tumorschmerztherapie

Anwendungsmöglichkeiten

Unter "manueller Therapie" versteht man die Diagnostik und Therapie von Beschwerden und Erkrankungen "mit der Hand" (manuell). Die manuelle Medizin kommt insbesondere bei Schmerzen im Bereich des Stütz- und Bewegungsapparates zur Anwendung, unter anderem bei Knochen-, Muskel- oder Sehnenschmerzen. Ein Beispiel ist die Verbesserung einer beeinträchtigten und daher schmerzhaften Gelenkfunktion, beispielsweise bei einer Gelenkversteifung. Bei vorsichtiger Anwendung der manualmedizinischen Methoden kommen diese aber auch bei der sympathischen Reflexdystrophie in Betracht.

 

Weichteiltechniken und Mobilisation bei Tumorschmerzen

Bei Tumorschmerzen sind insbesondere sogenannte Weichteiltechniken und Mobilisationsbehandlungen hilfreich. Die Weichteiltechniken bewirken eine Muskelentspannung und eine Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit. Das führt wiederum zu einer Schmerzlinderung. Ein Beispiel für eine Weichteiltechnik, die für Krebspatienten mit Tumorschmerzen infrage kommt, ist die postisometrische Relaxationsbehandlung. Dabei wechseln sich Anspannung und Entspannung in Zeitabschnitten von 10 bis 30 Sekunden ab.

 

Verbesserte Beweglichkeit

Die Mobilisationstechniken bewirken eine Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit. Dabei werden beispielsweise eingeschränkt bewegliche Gliedmaßen vorsichtig bewegt, um eine schmerzhafte Gelenkblockierung zu überwinden. Weitere schmerzlindernde Mobilisationstechniken sind unter anderem Reibetechniken und Funktionsmassagen.

Top

Zur Übersicht
Physikalische Therapie und Rehabilitation in der Tumorschmerztherapie

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas