Wundmanagement -
Wundheilung und chronische Wunden

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste
Wundmanagement

Dekubitus
Diabetischer Fuß
Gangrän
Hygiene

Infektionsschutz
Offenes Bein
Pflege
Störfaktoren

 Wundphysiologie - normale Wundheilung
Wundversorgung

Wirtschaftlichkeit
Aus- und Weiterbildung

ACTISORB Silver 220
PROMOGRAN PRISMA
PROMOGRAN
TIELLE, TIELLE Plus und TIELLE Packing
TIELLE Lite
ACTISORB Silver 220
NU-GEL
ADAPTIC
TRIONIC
NU-DERM
Inhaltsübersicht
Eigenschaften
Indikation
Anwendung

 

Eigenschaften

 

Dream-Team: Aktivkohle zieht die Bakterien an und hält sie fest und Silber tötet sie ab. ACTISORB Silver 220 ist eine wundreinigende Silber-Aktivkohle-Auflage, deren wirksame Reinigung auf einem Zweistufenprozess beruht. Im ersten Schritt werden Mikroorganismen auf der Oberfläche des Aktivkohlevlies irreversiebel gebunden und im Zweiten Schritt durch Silber auf dem Verband abgetötet. Die Aktivkohle bindet Mikroorganismen, die auch bei mechanischer Beanspruchung nicht mehr in die Wunde zurückgelangen können. ACTISORB Silver 220 ist besonders leistungsfähig und bewirkt selbst bei starker Keimbelastung ein zuverlässiges Festhalten der Bakterien. Das an die Aktivkohle gebundene elementare Silber wirkt antibakteriell und tötet ein breites Spektrum von Mikroorganismen sicher ab.

Eine am Österreichischem Institut für biomedizinische Werkstofftechnik durchgeführte Untersuchung beweist, daß die Silber-Aktivkohle-Auflage ACTISORB Silver 220 selbst Stämme von Staphylococcus aureus zuverlässig abtötet, die gegen Antibiotika multiresistent sind. Auf diese Weise schafft ACTISORB Silver 220 beste Voraussetzungen für eine komplikationslose Wundheilung.

 

Endlich keine Wundgerüche mehr. ACTISORB Silver 220 ist gut verträglich. Wegen der Zusammenarbeit von Aktivkohle und Silber, die auch als physikalische Wundreinigung bezeichnet wird, können sich keine Nebenwirkungen entwickeln. Der letale (abtötende) Effekt von ACTISORB Silver 220 beruht auf dem oligodynamischen Effekt (d.h. der biologischen Hemmung des Bakterienwachstums durch kleinste Mengen von Metallen) des in diesem Wundverband enthaltenen Elementaren Silbers. Dieses gewährleistet eine sichere Abtötung pathogener Keime an der Wundauflage, ohne das es zu Resistenzen kommen kann wie sie z. B. bei der Applikation von lokalen Antibiotika vorkommen können. ACTISORB Silver 220 verhindert eine störende Geruchsbildung, weil die Wundgerüche ebenfalls gebunden werden. Das erhöht die Lebensqualität für den Patienten und seine Angehörigen ganz erheblich.

 

Top
Indikation

 

Anwendung bei chronischen Wunden. Die Silber-Aktivkohle-Auflage eignet sich ideal als erste therapeutische Maßnahme bei der Behandlung chronischer Wunden wie z. B. Ulcus cruris, Dekubitus und Diabetischem Fuß. ACTISORB Silver 220 ist bei infizierten und infektionsgefährdeten Wunden indiziert.

 

Anwendung bei allen infektionsgefährdeten Wunden. Es hat sich in der Praxis ebenfalls bewährt bei aufbrechenden Karzinomen, Geschwüren, infektionsgefährdeten Wunden und Operationswunden. Alle Wunden, die bakteriell verunreinigt oder infektionsgefährdet sind oder bei denen sich üble Wundgerüche bilden, können mit ACTISORB Silver 220 ideal versorgt werden.

 

Top
Anwendung

 

Die Auflage sollte direkten Kontakt zur Wunde haben. Die Wunde muß frei von trockenem, nekrotischem (totem) Gewebe sein. Vor der Anwendung kann AACTISORB Silver 220 mit Ringer- oder Kochsalzlösung befeuchtet werden. Die Wirkmechanismen entfalten sich am besten, wenn ein direkter Kontakt zur Wunde hergestellt wird. ACTISORB Silver 220 kann beidseitig angewandt und problemlos in tiefe Wunden tamponiert werden.

 

ACTISORB Silver 220 lässt sich sehr flexibel handhaben. Bei Bedarf kann ACTISORB Silver 220 auf einer nichthaftenden Wundauflage plaziert werden. In diesem Fall muß darauf geachtet werden, daß die Wirkung von ACTISORB Silver 220 nicht durch überschüssige Salben oder Fette beeinträchtigt wird. Je nach Menge des Exsudates  wird ACTISORB Silver 220 ein Sekundärverband aufgelegt. Der Verbandwechsel, der in der Regel ohne Rückstände möglich ist, sollte unbedingt unter sterilen Bedingungen erfolgen.

 

Die Häufigkeit des Verbandwechsels richtet sich nach der Menge des Exsudates. Die Häufigkeit der Verbandwechsel richtet sich nach dem Zustand der Wunde und der Menge des Exsudates:
  • Bei infektionsgefährdeten leicht exsudierenden Wunden braucht der Verbandwechsel nur alle zwei bis drei Tage erfolgen.
  • Bei infektionsgefährdeten mittel bis stark exsudierenden Wunden sollte der Verbandwechsel alle ein bis zwei Tage erfolgen.
  • Bei infizierten Wunden sollte, unabhängig von der Exsudatmenge, der Verbandwechsel täglich durchgeführt werden.

 

Auflage nicht zerschneiden. Wichtig ist, daß die Silber-Aktivkohle-Auflage nicht zugeschnitten werden darf, weil sonst Kohlepartikel die Wunde verfärben könnten.

 

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen die Vorteile von ACTISORB Silver 220.

Studien:

-"Untersuchung des Wirkungsgrades gegen einen multi-resistenten Staph. aureus Stamm" (Prüfbericht Nr.1.838 Wundverband ACTISORB* SILVER 220)" im Wundmanagement-Servicecenter anfordern

Download der "Untersuchung zur Mikrobizidie von Wundauflagen" ((Quelle: Hyg Med 2000; 25 (5):184-186 erschienen im mhp-Verlag).

Download von "Silber als Antiseptikum" als PDF-Datei.

Zusammenfassend bietet ACTISORB Silver 220 folgende Vorteile für Patient und Therapeut:
  • Breites Wirkspektrum durch antibakterielles Silber.
  • Keine Nebenwirkungen.
  • Physikalische Wundreinigung unterstützen die natürlichen Wundheilungskräfte.
  • Förderung der Granulation und Epithelbildung.
  • Minimierung des Wundgeruchs.
  • Lange Verweildauer.

Top

In Großbuchstaben geschriebene Produktnamen sind Warenzeichen. Zur Übersicht
Wundauflagen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas