Zahnmedizin: Gesund im MundZahnmedizin

Aufbau und Funktion von Mund und Zähnen

Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates

Zahnrestauration
Zahnfüllungen

Zahnersatz

Zahnpflege
Mundhygiene

Ursachen und Entstehung von Parodontitis

Die Mechanismen der Entstehung sind immer gleich

Parodontitis ist die eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates (vgl. Was bedeuten Parodontose und Parodontitis). Sie wird hervorgerufen durch bestimmte anaerobe Bakterien, das sind Bakterien, die keinen Sauerstoff vertragen. Diese Bakterien leben im Zahnbelag. Falsche Ernährung und ungenügende Zahnreinigung bieten diesen Bakterien einen idealen Nährboden. Damit sind auch die Ursachen der Parodontitis benannt:
  • falsche Ernährungsgewohnheiten
  • mangelnde Zahnhygiene
  • Plaque-Bakterien

 

Gründlich Zähne putzen ist die einzige Vorbeugung

Dieser Zusammenhang macht deutlich, dass die einzige wirklich vorbeugende Maßnahme gegen Parodontitis eine gründliche Zahnhygiene ist. Auch wenn es weh tut und das Zahnfleisch schon entzündet ist, sollte weiter mit einer weichen Zahnbürste geputzt werden. Eine leichte Zahnfleischentzündung klingt in der Regel nach einer Woche ab.

 

Professionelle Zahnpflege

Zähneputzen allein reicht aber nicht aus. Wichtig ist - wie bei Karies auch - die Reinigung der Zahnzwischenräume mit Interdentalbürsten. Spülungen mit antibakteriellen Mundwässern können helfen, die Bakterien zu verringern. Die Flüssigkeit erreicht aber nicht die tief in den Zahnfleischtaschen befindlichen Bakterien. Hier hilft nur eine professionelle Zahnreinigung durch einen Spezialisten.

 

Die Entstehung von Parodontitis bleibt oft lange unbemerktParodontits entsteht aufgrund von Zahnsteinbildung. Dabei werden zwei Formen von Zahnstein unterschieden:
  • Der oberflächliche Zahnstein bildet sich aus den Mineralsalzen des Speichels und der Verkalkung bakterieller Plaque. Dieser Zahnstein ist sichtbar hellgelb bis grau, gelegentlich sogar grün.
  • Der gefährlichere Zahnstein ist jedoch der tiefliegende Zahnstein, der unsichtbar zwischen Zahnfleisch und Zahnwurzel in die Tiefe der Zahnfleischtasche wächst (subgingivale Konkremente). Er entsteht durch unbemerktes Zahnfleischbluten in einer erkrankten Zahnfleischtasche. Hierbei verkalken die Eiweißbestandteile des entzündlichen Sekretes. Spätestens in diesem Stadium muss eine gewissenhafte Parodontitisbehandlung durch den Zahnarzt erfolgen.

 

Manche Menschen haben ein erhöhtes Risiko für Parodontitis

Das Risiko für die Entstehung von Parodontitis erhöht sich, je mehr Bakterien in der Mundhöhle leben. Begünstigende Faktoren sind auch eine geschwächte Immunabwehr des Körpers. Dann sind die Bakterien besonders aggressiv und Parodontitis tritt in der Regel eher auf, als bei Menschen mit einer intakten Immunabwehr. Auch hormonelle Veränderungen können die Entstehung von Parodontitis begünstigen. Das zeigt sich darin dass bei Menschen mit Diabetes, Jugendlichen in der Pubertät, Frauen die hormonelle Verhütungsmittel einnehmen und   bei Schwangerschaft häufiger zu Parodontitis kommt. Cortisonbehandlungen, Chemotherapien und Bestrahlungen im Mundbereich, Darmprobleme mit unvollständigen Aufnahme wichtiger Stoffe aus den Nahrungsmitteln, wie Mineralien und Vitamine, können die Entstehung von Parodontitis begünstigen.

 

Raucher sind besonders gefährdet

Raucher haben ein deutlich erhöhtes Risiko für Parodontitis. Bei Rauchern ist der Speichelfluss vermindert. Aus diesem Grund entsteht auch bei gründlicher Mundhygiene bei Rauchern der tief sitzende, unsichtbarer Zahnstein. Diese subgingivalen Konkremente werden leicht übersehen, weil das oberflächliche Zahnfleisch nicht entzündet aussieht. Bei Rauchern ist das Immunsystem gestört, da bestimmte Zellen des weißen Blutbildes (Granulozyten) geschädigt werden. So können Keime ungehinderter in die tiefen Zahnfleischtaschen eindringen und eine sehr therapieresistente Parodontitis hervorrufen. ...(weiter)

Top

Weiter mit: Was bedeuten Parodontitis und Parodontose?  -  Ursachen und Entstehung  -  Beschwerden und Alarmzeichen   -  Behandlung bei Parodontitis

Zur Übersicht
Erkrankungen der Zähne
und des Zahnhalteapparates

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas