Augenheilkunde

Augenlider
Bilder
Bindehaut
Fehlsichtigkeit
Glaskörper

Glaukom
Hornhaut
Iris und Pupille
Laserbehandlungen

Lederhaut
Linse
Motilität
Netzhaut
Papille

Tränenorgane /
Trockene Augen

Sehbahn
Sehnerv
Untersuchungen

 

 

Dakryozystitis
Entzündungen des Tränensacks sind meistens die Folge einer Stenose der Tränenwege. Eine Entzündung des Tränensacks, Dakryozystitis, kommt häufig in Verbindung mit einer Stenose vor, die einen Tränenstau verursacht und so ideale Bedingungen für eine Infektion schafft. Die Infektion wird durch verschiedene bakterielle Erreger ausgelöst. Die häufigsten Erreger sind:
  • Pneumokokken,
  • Staphylokokken,
  • Anaerobier,
  • Pseudomonas (aerobe Stäbchenbakterien).

Bakterien spielen auch bei Wundinfektionen eine große Rolle.

 

Kinder sollten stationär behandelt werden. Bei einer akuten Tränensackentzündung kommt es zu Schmerzen, Rötung und Schwellung im Bereich des Tränensacks. Häufig wird eine Dakryozystitis begleitet von erhöhter Temperatur. In einigen Fällen kann die Haut aufbrechen. Dann besteht die Gefahr, daß sich Fisteln bilden. Besonders Kinder sollten im Krankenhaus behandelt werden, weil die Gefahr einer Blutvergiftung besteht.

 

Vor der Gabe von Antibiotika müssen die Erregertypen bestimmt werden. Wichtig für die richtige Behandlung ist eine vorherige Bestimmung der Erregertypen. Dazu wird ein wenig Eiter aus dem Konjunktivalsack oder durch vorsichtigen Druck auf den Tränensack entnommen. Danach sollte die Behandlung sofort begonnen werden. Im akuten Stadium sollte man den entzündeten geschwollenen Bereich nicht weiter manipulieren. Erst, wenn die akute Entzündung durch die gezielte Gabe von Antibiotika abgeklungen ist, kann der Tränensack gespült werden.

 

Operation steht an letzter Stelle. Bei chronischer Dakryozystitis wird zunächst versucht, mit Spülungen oder durch Druck, die Tränenwege zu öffnen. Erst, wenn dies nicht gelingt, sind operative Eingriffe zur Schaffung eines neuen Tränenabflusses erforderlich.

Top

Zur Übersicht
Tränenorgane

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas