Impfen



Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste Impfen

Anatomie und Physiologie des Immunsystems
Krankheitserreger

Wissenswertes zum Thema Impfen

Die Standardimpfungen des Impfkalenders

Reiseimpfungen

Impfkalender

Inhaltsübersicht:
Dokumentation und Kosten
Impfkalender

Top

Dokumentation und Kosten

Die nachfolgenden Tabellen enthalten die Empfehlungen der STIKO, Stand Juli 2008 für die Standardimpfungen.

 

Grundimmunisierung und Auffrischung

Die Grundimmunisierung entsteht je nach Impfstoff durch einmalige bis vierfache Impfstoffgabe in bestimmten Abständen. In Abhängigkeit vom Impfstoff ist eine Auffrischimpfung durch einmalige Gabe des Impfstoffs erforderlich. Die dadurch erzielte Reaktion wird als Booster Effekt bezeichnet. Die Gedächtniszellen, die sich bei der Grundimmunisierung gebildet hatten, setzen dann eine starke Antikörperproduktion in Gang.

 

Kombinations-
impfstoffe

Um die Zahl der Injektionen möglichst gering zu halten, werden vorzugsweise Kombinationsimpfstoffe verwendet.

 

Impfpass

Alle Impfungen werden zur Dokumentation in einen Impfpass eingetragen. Der Impfpass wird bei späteren Impfungen dem Arzt vorgelegt. Insbesondere bei Verletzungen muss der Arzt anhand des Impfpasses entscheiden können, ob der Tetanusschutz ausreicht.

 

Kosten

Die Erstattung der Kosten von Impfungen sind Satzungsleistungen der Krankenkassen. In der Regel werden die von der STIKO empfohlenen Standardimpfungen von den Kassen übernommen, bei entsprechender Indikation auch die Kosten einer Impfung gegen Tollwut. Reisemedizinisch begründete Impfungen sind kostenpflichtig.

 

Top

Impfkalender

Wann

Spätestens

Folge

Impfung

2 Monate   1. Impfung Diphtherie, Keuchhusten, Tetanus, Haemophilus influenzae Typ b (Hib), Kinderlähmung (Poliomyelitis), Hepatitis B
2 Monate   1. Impfung Pneumokokken
3 Monate   2. Impfung Diphtherie, Keuchhusten, Tetanus, Haemophilus influenzae Typ b (Hib), Kinderlähmung (Poliomyelitis), Hepatitis B
3 Monate   2. Impfung Pneumokokken
4 Monate   3. Impfung Diphtherie, Keuchhusten, Tetanus, Haemophilus influenzae Typ b (Hib), Kinderlähmung (Poliomyelitis), Hepatitis B
4 Monate   3. Impfung Pneumokokken
11 Monate 14 Monate 4. Impfung Diphtherie, Keuchhusten, Tetanus, Haemophilus influenzae Typ b (Hib), Kinderlähmung (Poliomyelitis), Hepatitis B
11 Monate 14 Monate 4. Impfung Pneumokokken
11 Monate 14 Monate 1. Impfung Masern, Mumps, Röteln
11 Monate 14 Monate 1. Impfung Windpocken (Varizellen)
12 Monate 23 Monate 1. Impfung Meningokokken
15 Monate 23 Monate 2. Impfung Masern, Mumps, Röteln
15 Monate 23 Monate 2. Impfung Windpocken (Varizellen)
5 Jahre 6 Jahre 1. Auffrisch-Impfung Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten
9 Jahre 17 Jahre 2. Auffrisch-Impfung Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten
9 Jahre 17 Jahre 1. Auffrisch-Impfung Kinderlähmung
9 Jahre 17 Jahre 1. Impfung Hepatitis B**
9 Jahre 17 Jahre 1. Impfung Windpocken*
12 Jahre 17 Jahre 1. Impfung Gebärmutterhalskrebs (HPV) Standardimpfung für Mädchen

 

Erläuterungen

* bisher nicht gegen Windpocken geimpfte Kinder, die diese Krankheit noch nicht hinter sich gebracht haben

** Grundimmunisierung aller noch nicht geimpften Jugendlichen bzw. Komplettierung eines unvollständigen Impfschutzes

Stand: Juli 2008

 

Impfungen bei Erwachsenen

Erwachsene sollten lebenslang auf Auffrischungsimpfungen für Diphtherie und Tetanus achten. Ab dem 60sten Lebensjahr wird außerdem eine jährliche Impfung gegen Grippe und alle 6 Jahre eine Impfung gegen Pneumokokken empfohlen.

Top

Zur Übersicht
IImpfen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas