Operationen und Eingriffe

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Chirurgie
Allgemeine Aspekte
Teilnarkose und örtliche Betäubung
Vollnarkose

Gynäkologische Operationen
Allgemeine Aspekte von Transplantationen
Pankreastransplantation - Transplantation der Bauchspeicheldrüse
Hauttransplantation
Herztransplantation
Lebertransplantation
Lungentransplantation
Nierentransplantation
 
Schönheitsoperationen
Ästhetisch-plastische Chirurgie
Operationen zur Reduzierung von Übergewicht
ERCP
Leistenbruch
Orthopädische Operationen:
Wirbelsäulenverletzungen
Bandscheibenvorfall
Facettensyndrom
Kryotherapie
Radiofrequenztherapie
Spinalkanalstenose

Herz- und Gefäßchirurgie
 

Gynäkologische Operationen:
Ausschabung - Kürettage

Die Schleimhaut der Gebärmutter wird abgetragen

Unter einer Kürettage ("Ausschabung") versteht man die Abtragung von Gebärmutterschleimhaut. Sie kann aus verschiedenen Gründen durchgeführt werden, z.B.:

  • Entfernung von Plazentaresten nach einer Geburt mit unvollständiger Nachgeburt
  • Schwangerschaftsabbruch
  • Gewebeentnahme zur feingeweblichen Untersuchung bei Verdacht auf das Vorliegen eines Gebärmutterschleimhauttumors, z.B. eines bösartigen Endometriumkarzinoms

 

Vorsichtige Dehnung des Muttermundes

Als erster Schritt einer Kürettage wird der Muttermund vorsichtig gedehnt. Durch den auf diese Weise erweiterten Muttermund wird die Kürette, eine Art Schabeinstrument, in die Gebärmutter eingeführt. Mit Hilfe der Kürette können dann entweder Gewebeproben für eine feingewebliche Untersuchung entnommen oder Teile der Gebärmutterschleimhaut bzw. Plazentareste entfernt werden.

 

Komplikationen

Der Eingriff erfolgt in Vollnarkose. Nach der Operation kann es zu Schmerzen kommen, die jedoch in der Regel leicht und vorübergehender Natur sind. Bei Bedarf ist die Gabe eines Schmerzmittels hilfreich. Als seltene Komplikation kann es bei Verletzung der Gebärmutterarterie zu starken Blutungen kommen, sodass eine operative Unterbindung des Blutgefäßes notwendig wird. Zudem kann es bei zu starker Abtragung der Gebärmutterschleimhaut zu Schwierigkeiten beim erwünschten Eintritt einer Schwangerschaft kommen.

Top

weiter mit:  Allgemeine Aspekte gynäkologischer Operationen  -  Bauchspiegelung /Endoskopie / Laparoskopie  -  Operationen an Eileitern und Eierstöcken  -  Arten der Gewebeentnahme an der Brust - Biopsie  -  Operation bei Brustkrebs  -  Operationen und Eingriffe bei Sterilität der Frau  -  Ausschabung - Kürettage  -  Konisation  -  Entfernung der Gebärmutter - Hysterektomie  -  Myomentfernung  -  Operationen der Vulva

Zur Übersicht
Gynäkologische Operationen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas