Operationen und Eingriffe

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Chirurgie
Allgemeine Aspekte
Teilnarkose und örtliche Betäubung
Vollnarkose

Gynäkologische Operationen
Allgemeine Aspekte von Transplantationen
Pankreastransplantation - Transplantation der Bauchspeicheldrüse
Hauttransplantation
Herztransplantation
Lebertransplantation
Lungentransplantation
Nierentransplantation
 
Schönheitsoperationen
Ästhetisch-plastische Chirurgie
Operationen zur Reduzierung von Übergewicht
ERCP
Leistenbruch
Orthopädische Operationen:
Wirbelsäulenverletzungen
Bandscheibenvorfall
Facettensyndrom
Kryotherapie
Radiofrequenztherapie
Spinalkanalstenose

Herz- und Gefäßchirurgie
 

Durchführungs- und Ausschlussbedingungen einer  Bauchspeichendrüsentransplantation

Voraussetzungen für eine Transplantation der Bauchspeicheldrüse

Wie bei anderen geplanten Organtransplantationen muss bei der Transplantation der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) zunächst gründlich geprüft werden, ob der Betroffene überhaupt für ein solches Verfahren geeignet ist. Dazu sind einige Bedingungen erforderlich.

  • Die Pankreas-Nieren-Transplantation eignet sich nur für Typ I Diabetiker. Die Diagnose "Typ I Dibabetes" wird gesichert durch den Nachweis von sog. Inselzell- Antikörpern (ICA), Insulin-Auto-Antikörpern (IAA) oder Antikörpern gegen das Enzym Glutamatdecarboxylase (GAD). Diese Auto-Antikörper sind gegen die insulinproduzierenden Zellen gerichtet. Für Diabetiker vom Typ II kommt die Methode nicht in Betracht.
  • Erniedrigtes C-Peptid im Blut: C- Peptid ist ein Eiweißkörper, der bei der Bildung von Insulin aus seiner Vorstufe abgespalten wird. Es verfügt über keine biologische Wirksamkeit im Körper, liegt aber immer in gleicher Höhe wie Insulin vor. Da es eine längere Halbwertzeit wie Insulin besitzt, ist es besser als dieses messbar. Aus seiner Menge kann deshalb ein Rückschluss auf die körpereigene Insulinproduktion gezogen werden. Der Normalwert liegt bei einem nüchternen Erwachsenen bei 07-2,0 µg/l.
  • Es sollte keine schwere periphere Verschlusskrankheit vorliegen
  • Es sollte keine behandlungsbedürftige koronare Herzkrankheit vorliegen
  • Die Patienten sollten nicht älter als 50 bis 55 Jahre sein
  • Die Betroffenen dürfen nicht übergewichtig sein.

 

Vergabekriterien für ein neues Organ

Vor der Aufnahme in die Warteliste sind deshalb eine Reihe von Voruntersuchungen (Labor, Röntgen, Ultraschall, EKG, Duplexsonographie etc.) notwendig. Wenn nach dem Ergebnis dieser Untersuchungen eine Aufnahme in die Warteliste von Eurotransplant, der Vermittlungsstelle in Leiden in den Niederlanden möglich ist, wird der potentielle Organempfänger seiner Dringlichkeit nach eingestuft. Die Vergabe der Organe erfolgt nach folgenden Kriterien:

  • Blutgruppenübereinstimmung
  • HLA- Gewebemerkmale: Die HLA-Antigene sind Oberflächenstrukturen, die sich auf den meisten Körperzellen befinden. Das Immunsystem kann anhand dieser Strukturen zwischen fremd und körpereigen unterscheiden. Da der Langzeiterfolg der Transplantation wesentlich vom Grad der Gewebeverträglichkeit abhängt, ist er wichtigstes Kriterium bei der Zuteilung. Berechnet wird der Grad der HLA-Übereinstimmung anhand der Zahl der "Mismatches" – d.h. der nicht übereinstimmenden Gewebemerkmale.
  • Wartezeit
  • Dringlichkeit
  • Die Konservierungszeit und Transportzeit der Organe soll möglichst kurz sein

 

Wartezeit zur Zeit etwa 1 Jahr

Die kombinierte Pankreas- Nierentransplantation hat gegenüber einer alleinigen Nierentransplantation eine höhere Priorität in der Vergabe. Gegenwärtig beträgt die Wartezeit für eine Pankreas- Nierentransplantation etwa ein Jahr.

 

Ausschlusskriterien

Für die Pankreas-Nieren-Transplantation gelten grundsätzlich auch die für andere Transplantationen bestehenden Gegenanzeigen:

  • Chronische Infektionen
  • Nicht ausgeheiltes Krebsleiden
  • Schwerer Leberschaden
  • Fortgeschrittene Herz-Kreislauferkrankung
  • Mangelnde Einsicht und Mitwirkung (Compliance)

Top

Zur Übersicht
Pankreastransplantation - Transplantation der Bauchspeicheldrüse

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas