Umweltmedizin

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Umweltmedizin

Problembereiche

Strahlenkrankheit
Ernährung und Radioaktivität

Schadstoffe
Umweltsyndrome

Adressen

Diagnostik bei Strahlenkrankheit

Anamnese

Außer bei einem Atomunfall mit akuter Verstrahlung ist die Anamnese ein wichtiger Bestandteil der Diagnostik. Es muss festgestellt werden woher die Verstrahlung kommt und welcher Art sie ist. Außerdem werden die Beschwerden festgehalten und Vorerkrankungen sowie Medikamenteneinnahmen erfragt.

 

Körperliche Untersuchung

Anschließend findet eine gründliche körperliche Untersuchung statt, bei der neben der Feststellung von Blutdruck, Puls, Gewicht, Größe etc. auch Herz, Lunge und Bauch abgehört und abgetastet werden. Außerdem erfolgt eine intensive Inspektion der Haut.

 

Labortest

Über Labortest werden das Blutbild, Differentialblutbild, Entzündungswerte wie Blutsenkung und CRP ermittelt. Außerdem erfolgt eine Chromosomenzählung.

 

Punktion des Knochenmarks

Je nachdem, was bei diesen Untersuchungen festgestellt wurde, kann zur weiteren Abklärung noch eine Knochenmarkpunktion notwendig werden.

 

Ultraschall, EKG, MRT

Gerätemedizinisch sinnvoll ist oft ein EKG, eine Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes und eine Magnetresonanztomografie.

Top

weiter mit: Ionisierende Strahlung und Radioaktivität  -  Maßeinheiten und ihre Bedeutung  -  Was ist die Strahlenkrankheit?  -  Stadien und Verlauf der Strahlenkrankheit  -  Einteilung der Strahlenkrankheit nach Höhe der Strahlendosis  -  Symptome bei Strahlenkrankheit
Strahlenquellen bei Strahlenkrankheit  -  Diagnostik bei Strahlenkrankheit  -  Therapie bei Strahlenkrankheit  -  Vorbeugung gegen radioaktive Strahlung  -  Radioaktive Isotope und ihre Halbwertzeit  -  Quellen

Zur Übersicht
Schäden durch radioaktive Strahlen - Strahlenkrankheit

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas