"Wald und Wiese"

Wissenswertes über Zecken
FAQ Zecken
Entfernung von Zecken
Heuschnupfen

Häufige
Zeckenkrankheiten:
Borreliose
FSME

Weitere
Zeckenkrankheiten:
Babesiose
Ehrlichiose
Krim-Kongo-Fieber

Rickettsiosen
Rocky Mountain Spotted Fever
Zeckenlähmung

Enzephalitische Verlaufsform bei FSME
Das Gehirn selbst ist entzündet. Bei 10 Prozent der an FSME Erkrankten, kommt es zu einer zweiten Erkrankungsphase. In der zweiten Erkrankungsphase der Frühsommer-Meningoenzephalitis kommt es in 41 Prozent der Fälle zu einer Enzephalitis oder auch Meningoenzephalitis (vgl. Kaiser 1997). In diesem Fall ist die Entzündung von den Hirnhäuten (Meningen) auf das Hirngewebe übergetreten.

 

Komplexe Beschwerden verlängern die Behandlung. Die Beschwerden der Betroffenen bei der enzephalitischen Verlaufsform sind vielseitiger und in vielen Fällen ernsthafter, als bei der meningitischen Verlaufsform der FSME-Infektion. Aus diesem Grund ist die Behandlung komplexer und dauert auch erheblich länger. Auch hier ist eine sofortige Krankenhauseinweisung erforderlich.

 

Winnie die ZeckeIch hoffe ja, dass ihr nicht schlecht von mir träumt. Ich bin doch immer soooo lieb. Zusätzlich zu den typischen Krankheitszeichen der meningitischen Verlaufsform (hohes Fieber, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel) tritt bei der enzephalitischen Verlaufsform eine deutliche Störung in der Bewusstseinslage der Betroffenen ein. Die Patienten leiden unter Schläfrigkeit bis hin zur Bewusstlosigkeit. Möglich sind auch sehr lebhafte Träume, Scheinbilder und Wahnvorstellungen.

 

Gestörte Koordination der Bewegung ist ein typisches Symptom. Besonders typisch für die enzephalitische Verlaufsform ist die Störung der Koordination der Bewegungsabläufe. Das kann bedeuten, dass der Betroffene das Bett nicht mehr verlassen kann. Ebenso schwierig ist die Körperpflege und das Einnehmen der Mahlzeiten.

 

Diese Beschwerden treten nicht in jedem Fall auf.

Bücher zum Thema aussuchenBücherliste Enzephalitis

In besonders schweren Fällen können außerdem folgende Beschwerden auftreten:
  • Epileptische Anfälle
  • Lähmung der Atmung
  • Lähmungen in den Armen und / oder Beinen
  • Schluckstörungen
  • Sprechstörungen

 

Winnie die Zeckemit Blumen geht es gleich besser!Winnie wünscht gute Besserung. Zeigen sich diese schweren Krankheitszeichen sehr schnell, so verschlechtert sich die Prognose erheblich. In den meisten Fällen leiden die Betroffenen nach der akuten Krankheitsphase noch Wochen oder sogar Monate an Befindlichkeitsstörungen. Bei vielen Betroffenen kommt es aber langsam zu einer vollständigen Gesundung.

Top

Zur Übersicht
FSME

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas