Zahnmedizin: Gesund im MundZahnmedizin

Aufbau und Funktion von Mund und Zähnen

Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates

Zahnrestauration
Zahnfüllungen

Zahnersatz

Zahnpflege
Mundhygiene

Behandlung der Zahnkaries

Der Zahnschmelz wird aufgelöst

Karies zerstört die Zahnsubstanz. Sie wird durch den fortschreitenden Prozess der chemisch-bakteriellen Zerstörung (siehe Stadien der Kariesentwicklung) entmineralisiert, porös und bricht schließlich ein. Es entsteht ein Loch, zahnmedizinisch Kavität genannt. Karies ist nicht heilbar. Der Zahn kann aber repariert werden.

 

Weiße Flecken auf den Zähnen sind beginnende Karies

Um den Prozess der Kariesentwicklung aufzuhalten muss vom Karies befallene Zahnhartsubstanz vollständig entfernt werden. Es ist sogar manchmal notwenig, etwas gesunde Zahnhartsubstanz zu entfernen. Das ist dann notwendig, wenn so eine bessere Reinigung kritischer Stellen erleichtert, oder wenn eine Füllung dadurch sicherer verankert werden kann. Diese Entscheidung muss der Zahnarzt individuell stellen.

 

Karies immer vollständig entfernen

Karies sollte immer vollständig entfernt werden. Geschieht dies nicht, so bleiben kleine Nester von "Kariesbakterien" bestehen, die weiter aktiv bleiben. So setzt sich unter der Füllung der Zerstörungsprozess fort, was oft jahrelang nicht bemerkt wird.

 

Die Freilegung des Zahnmarks sollte vermieden werden

Besteht die Gefahr, dass beim Ausbohren der Karies das Zahnmark (Pulpa) freigelegt wird, so kann es eine Abweichung von dieser Regel geben und eine dünne Schicht Karies kann stehen bleiben. Dann ist es aber unerlässlich, dass diese dünne Schicht Karies vorübergehend mit einer basischen Unterfüllung abgedeckt wird. Diese basische Unterfüllung neutralisiert die saure Karies. So kann das Zahnmark von innen neues Zahnbein (Sekundärdentin) aufbauen. Die Anregung dieses natürlichen Reparaturmechanismus funktioniert jedoch nur, wenn in das Zahnmark noch keine Bakterien eingedrungen sind.

 

Ausbohren, reinigen, trocknen, füllen

Zur Reparatur der ausgebohrten Kavität wird das Loch nach dem Ausbohren gereinigt und getrocknet. Danach wird die Kavität mit abriebfestem Material bakteriendicht gefüllt. Welche Füllmaterialien am besten geeignet sind, muss von Fall zu Fall ganz individuell entschieden werden.

 

Wurde Zahnkaries nicht frühzeitig oder unsachgemäß behandelt, so stirbt das Zahnmark (Pulpa) ab. Dann ist es notwendig, das abgestorbene Zahnmark durch eine Wurzelbehandlung vollständig zu entfernen. ...(weiter)

Top

Weiter mit: Was ist Karies?   -  Der gesunde Zahnschmelz  -  Stadien der Kariesentwicklung  -  Behandlung der Zahnkaries  -  Die Wurzelbehandlung  -  Kariesfördernde Nahrungsmittel

Zur Übersicht
Erkrankungen der Zähne
und des Zahnhalteapparates

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas