Arterienerkrankungen

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Gefäßsystem

Aufbau des Gefäßsystems
Arteriosklerose
Diabetes und Herz

Arterielle Verschlusskrankheit
Akuter Verschluss einer Gliedmaßenarterie
Aneurysmen
Bauchaortenaneurysma
Hirnaneurysmen

Arteriitis temporalis
Polymyalgia rheumatica
Raynaud-Syndrom
Riesenzellarteriitis

Takayasu-Krankheit
Thrombangiitis obliterans (TAO)
Winiwarter-Buerger-Krankheit

Symptome bei Thrombangiitis obliterans

Schmerzen und Kältegefühl in den Zehen und Fingern sind das erste Zeichen.

Die Betroffen leiden an Schmerzen und Kältegefühl in den betroffenen Gliedern. Die Finger und Zehen sind bläulich verfärbt, ähnlich wie beim Raynaud-Syndrom bzw. bei der Schaufensterkrankheit (Claudicatio intermittens, Stadium 2 der arteriellen Verschlusskrankheit). Es kann zu Nagelveränderungen, zum Absterben von Endgliedern, ganzen Fingern, Zehen, Händen oder Füßen kommen. Zusätzlich sind die kleinen Venen von der Erkrankung betroffen. Es treten immer wieder oberflächliche Venenentzündungen an wechselnden Orten auf ( Phlebitis migrans oder Phlebitis saltans).

 

Die Krankheit trifft fast ausschließlich Raucher.

Dermatologie Atlas der Uni Erlangen (DOIA) mit Bildern zur Tao bzw. Winiwarter-Buerger.

Es ist schwierig, einen arteriellen Verschluss eindeutig einem bestimmten Krankheitsbild zuzuordnen, weil die Symptomatik sehr ähnlich ist. Im Gegensatz zu Verschlüssen auf der Basis einer Arteriosklerose, wie sie für die arterielle Verschlusskrankheit (AVK) kennzeichnend sind, gibt es einige typische Besonderheiten bei der Thrombangiitis obliterans:
  • Die Thrombangiitis obliterans verläuft schubartig, die AVK nicht.
  • Sie beginnt vor dem 40. Lebensjahr, die AVK fast immer später.
  • Sie tritt fast nur bei Rauchern auf, andere Risikofaktoren konnten bisher nicht gefunden werden. AVK Risikofaktoren sind umfangreich.
  • Die Schmerzen treten eher im Fuß- als im Wadenbereich auf.
  • Die Zeit zwischen den ersten Schmerzen und einer Gewebeschädigung ist nur kurz, deshalb kommen viele Betroffene erst zum Arzt, wenn bereits ein Gangrän besteht.
  • Bei der Hälfte der Betroffen sind auch die Hände mit betroffen. Es zeigen sich Durchblutungsstörungen an einzelnen Fingern und Nekrosen an den Fingerkuppen.
  • Es kommt häufig zu einem Raynaud-Phänomen, das bei AVK fehlt.
  • Die wechselnden oberflächliche Venenentzündungen sind besonders typisch und können schon Jahre vor den ersten Krankheitszeichen einer arteriellen Durchblutungsstörung auftreten. Bei AVK gibt es keine Venenentzündungen.

Top

Zur Übersicht
Thrombangiitis obliterans - Winiwarter-Buerger-Krankheit

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas