Operationen und Eingriffe

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Chirurgie
Allgemeine Aspekte
Teilnarkose und örtliche Betäubung
Vollnarkose

Gynäkologische Operationen
Allgemeine Aspekte von Transplantationen
Pankreastransplantation - Transplantation der Bauchspeicheldrüse
Hauttransplantation
Herztransplantation
Lebertransplantation
Lungentransplantation
Nierentransplantation
 
Schönheitsoperationen
Ästhetisch-plastische Chirurgie
Operationen zur Reduzierung von Übergewicht
ERCP
Leistenbruch
Orthopädische Operationen:
Wirbelsäulenverletzungen
Bandscheibenvorfall
Facettensyndrom
Kryotherapie
Radiofrequenztherapie
Spinalkanalstenose

Herz- und Gefäßchirurgie
 

Risiken einer Vollnarkose

 

Mit jeder Form der Vollnarkose sind gewisse Risiken bzw. Komplikationen verbunden. Sie müssen nicht eintreten, sind aber möglich. Diese Risiken sind in den letzten Jahren durch hohe Standards und neue Medikamente deutlich geringer. Dennoch können Komplikationen auftreten.

 

Allgemeinen Komplikationen

An allgemeinen Komplikationen sind zu nennen:

  • Störungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Aspiration von Mageninhalt: Da in der Narkose die Schutzreflexe ausgeschaltet sind, kann unter ungünstigen Umständen Mageninhalt in den Rachen und weiter in die Luftröhre und die Lunge gelangen. Das kann zu Verlegung der Atemwege oder zu Verätzung von Lungengewebe durch die Säure des Magensafts führen. Auf Einhaltung der Nahrungskarenz für 6 Stunden vor der Narkose ist deshalb unbedingt zu achten.
  • Laryngospasmus: Bei Intubation oder Extubation, zu Beginn und bei Beendigung der Narkose, kann es in seltenen Fällen zu einem Stimmritzenkrampf kommen.
  • Reizung des Halses: Durch den Endotrachealtubus oder die Kehlkopfmaske entstehen Reizungen des Halses mit Heiserkeit und Husten. Bleibende Stimmbandschäden sind dabei äußerst selten.
  • Beschädigung der Frontzähne bei der Intubation: Beim Einführen des Laryngoskops zum Aufsuchen der Stimmritze kann es gelegentlich zu einer Beschädigung der Frontzähne des Oberkiefers kommen.
  • Übelkeit und Erbrechen nach der Narkose: Kommt bei etwa 20 bis 30 Prozent aller Narkosen vor und wird besonders bei Nichtrauchern, dem weiblichen Geschlecht, bei hohen Dosen von Schmerzmitteln (Opioiden) nach der Narkose beobachtet. Die Komplikation lässt sich etwas reduzieren durch Anwendung von i.v.- Narkotika und vorherige Gabe von Mitteln zur Verhinderung von Erbrechen und Übelkeit.

 

Maligne Hyperthermie

Von diesen allgemeinen Komplikationen sind spezielle Komplikationen zu unterscheiden, die vom Gesundheitszustand des zu Operierenden (Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit, Diabetes) abhängen.

  • Maligne Hyperthermie: Dies ist eine seltene genetisch bedingte Stoffwechselstörung. Die Erkrankung kommt meistens erst in Zusammenhang mit einer Narkose zum Vorschein. Das Herz beginnt zu rasen, die Temperatur steigt rasch an, es kommt zu starkem Anstieg von CO2. Diese lebensgefährliche Komplikation lässt sich erfreulicherweise gut durch rechtzeitige Gabe eines Medikaments (Dantrolen) in Griff bekommen.

 

Risiken heute deutlich geringer

Das Risiko an einer Narkose zu versterben ist in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gesunken. Während in den 1950er Jahren das Risiko an einer Narkose zu versterben etwa 1 : 3.000 betrug, bewegt sich das Risiko in den westlichen Industrienationen heute um 1 : 200.000. Diese erfreuliche Entwicklung ist verschiedenen Maßnahmen zu verdanken:

  • Risikopatienten werden durch umfassende Voruntersuchungen besser erkannt
  • Durch Einführung neuer Narkosemedikamente in den letzten 10 Jahren ist die Anästhesie deutlich verträglicher geworden.
  • Durch Anwendung individuell zugeschnittener Anästhesieverfahren (z.B. Teilnarkose evtl. in Kombination mit Vollnarkose)
  • Verbesserung der Überwachung während der Operation

 

 

Auch das Risiko einer Narkose bei alten Menschen ist kaum erhöht und liegt nur bei etwa 0,01 Prozent gegenüber dem durchschnittlichen Narkoserisiko bei jungen Menschen.

Top

weiter mit:  Was geschieht bei einer Vollnarkose?  -  Arzneimittel bei Vollnarkose  -  Formen der Vollnarkose  -  Risiken einer Vollnarkose  -  Durchführung einer Vollnarkose  -  Narkose bei Kindern

Zur Übersicht
Vollnarkose

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas