Magen-Darm-
Erkrankungen

Alltägliche Magen- Darm- Beschwerden
Reizdarm
Helicobacter pylori

Hämorrhoiden
Speiseröhre
Magen
Darm

Leber, Galle und Pankreas
Enddarm-Leiden
Verstopfung

Integrative Gastroenterologie

 

Morbus Crohn:
Therapiekonzept und Standardtherapie

Eine vollständige Heilung ist nicht möglich

Morbus Crohn ist eine schwerwiegende Erkrankung, die den Betroffenen ein Leben lang begleitet. Eine Heilung ist zur Zeit noch nicht möglich. Deshalb ist die Therapie darauf ausgerichtet, die Beschwerden so schnell und so gut es geht zu lindern und die beschwerdefreien Zeiten zu verlängern. Außerdem sollte versucht werden, Operationen und Entfernung von Darmabschnitten zu vermeiden. Das ist aber in manchen Fällen nicht möglich und in manchen auch nicht sinnvoll. Besonders bei Fisteln, Stenosen und anderen Komplikationen ist eine Operation oft unumgänglich.

 

Therapie so früh wie möglich beginnen

Je länger jemand unbehandelt an Morbus Crohn leidet, desto schwieriger ist es, einen möglichst normalen Zustand zu erreichen. Deshalb sollte so früh wie möglich mit einer fachgerechten Therapie begonnen werden. Die Therapie selbst richtet sich nach dem Schweregrad bzw. der Krankheitsaktivität und dem Darmbefallsmuster und unterscheidet sich in eine Therapie des akuten Schubes und eine Erhaltungstherapie.

 

Individuelles Therapiekonzept

Jeder Betroffene benötigt ein eigenes, individuelles Therapiekonzept. Zwar gibt es "Standardsituationen und Behandlungsansätze", aber Morbus Crohn ist eine individuell sehr unterschiedlich ausgeprägte Erkrankung. Nicht immer erreicht man mit Standards eine ausreichende Unterdrückung der fehlgesteuerten Abwehrreaktionen. Dann muss im Einzelfall eine Erweiterung der Standardtherapie in Erwägung gezogen werden.

 

Medikamente

Zu den angewandten Medikamenten gehören u.a. Wirkstoffe aus den Gruppen:

 

Weitere Therapien

Außerdem sind noch eine Ernährungstherapie und die operative Behandlung von Bedeutung. Da Morbus Crohn einen langwierigen und chronischen Verlauf hat, ist eine psychotherapeutische oder eine psychologische Betreuung sinnvoll.

 

Die Therapiestandards bei Morbus Crohn im Überblick:

Gering- bis mäßiggradiger Schub

 
Standard
immer anzuwenden bei Befall von Speiseröhre bis Leerdarm (Jejunum)
Kortison (oral): 40-80 mg/Tag Prednisolonäquivalent
Befall der Ileozökalregion (Übergang Dickdarm/Dünndarm) Budesonid (oral) 9 mg morgens
Alternativ: Aminosalizylate (oral) 4 g/Tag
Dünndarmbefall Enterale bilanzierte Diät
Dickdarmbefall Aminosalizylate (lokal, z.B. als Klysmen): 1-4 g/Tag
Alternativ: Kortison (lokal, z. B. als Schaum) z. B. Budesonid 2 mg/Tag
 

Schwerer Schub

 
Standard Kortison (oral oder intravenös): 40-100 mg/Tag Prednisolonäquivalent
Falls steroidrefaktär Infliximab (TNFα-Antikörper) (intravenös): 5 mg/kg Körpergewicht
alternativ Immunsuppressiva: Ciclosporin (Dauerinfusion): 4 mg/kg Körpergewicht über 24 h
Dickdarmbefall Zusätzlich Aminosalizylate (lokal)
Alternativ: Budesonid (lokal)
Chronisch aktiver Verlauf  
Standard Immunsuppressiva: Azathioprin bzw. 6-Mercaptopurin (oral): 2-2,5 bzw. 1 mg/kg Körpergewicht/Tag
Alternativ: Immunsuppressiva: Methotrexat (intramuskulär) 25 mg pro Woche
Falls Therapierefraktär Infliximab (TNFα-Antikörper)
 

Fisteln

 
Standard Antibiotika: Metronidazol (oral): 2-3 x 400 mg/Tag
Falls chronisch Immunsuppressiva: Azathioprin (oral): 2-2,5 mg/kg Körpergewicht/Tag
Falls therapierefraktär Infliximab (TNFα-Antikörper)
Alternativ: Immunsuppressiva: Ciclosporin (intravenös)

(Quelle: DCCV e.V. (Hrsg.): Chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Morbus Crohn / Colitis ulcerosa. Hirtzel Verlag Stuttgart 2006, 2. Auflage)

 

Top

 

Zur Übersicht
Morbus Crohn

Zur Übersicht
Colitis ulcerosa

Zur Übersicht
Erkrankungen von

Dünndarm und Dickdarm

Der Service Reizdarm wird
unterstützt durch
Repha - Biologische Arzneimittel
Klick zu Repha - Biologische Arzneimittel

 

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur - Pflanzliche Hilfe bei Reizdarmsyndrom" als pdf. herunterladen.

Zum download hier klicken

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur -
pflanzliche Hilfe bei Colitis ulcerosa und
Morbus Crohn" als .pdf kostenlos downloaden

 

Zum download hier klicken

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur - Reisedurchfall pflanzlich vorbeugen und behandeln" als pdf. herunterladen

Zum download hier klicken
             




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas